Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beläge, Hölzer, Kleber, ...
Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon Joachim Wolf » 15.11.2016, 17:18

http://www.mytischtennis.de/public/bunt ... 18-pflicht

Das ist wieder ein Beweis, dass dem DTTB vollkommen egal ist was die Basis und somit die große Masse der Tischtennisspieler will.
Von einem auf den anderen Tag wird beschlossen, dass es den Herstellern von Plastibällen nicht zumutbar ist, nicht genug Plastikbälle zu verkaufen und die Aussage "es kann auch weiterhin mit Zelloloidbällen gespielt werden" wird widerrufen.
Da es sich in unserem Verband für die meisten Spielklassen aber nicht um Mannschaftskämpfe gemäß WO A 11.2 handelt, ist für diese Spiele vollkommen egal was da beschlossen wird.
Also wir spielen weiter mit Zelloloidbällen bis man keine mehr kaufen kann oder unsere Reserven aufgebraucht sind.

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon Peter Buchmann » 15.11.2016, 21:59

Joachim Wolf hat geschrieben:Das ist wieder ein Beweis, dass dem DTTB vollkommen egal ist was die Basis und somit die große Masse der Tischtennisspieler will.
Von einem auf den anderen Tag wird beschlossen, dass es den Herstellern von Plastibällen nicht zumutbar ist, nicht genug Plastikbälle zu verkaufen und die Aussage "es kann auch weiterhin mit Zelloloidbällen gespielt werden" wird widerrufen.
Da es sich in unserem Verband für die meisten Spielklassen aber nicht um Mannschaftskämpfe gemäß WO A 11.2 handelt, ist für diese Spiele vollkommen egal was da beschlossen wird.
Also wir spielen weiter mit Zelloloidbällen bis man keine mehr kaufen kann oder unsere Reserven aufgebraucht sind.


Wenn ich die DTTB WO 11 lese, dann habe ich das Gefühl, dass Deine Aussage falsch sein könnte. Mein Gefühl ist, dass unsere Mannschaftspiele sehr wohl weiterführende Veranstaltungen (im Gegensatz zu Freundschaftsspielen, die nicht weiter führen) sind.

Ich vermute, Du willst aussagen, dass die große Masse der Tischtennisspieler weiter mit Zelluloidbällen spielen möchte. Ganz ehrlich wäre mir das ziemlich egal, aus was die Bälle sind, wenn sie sich identisch verhalten. Dann würde ich eher auf den Preis oder die Haltbarkeit schauen. Ich habe schon länger nicht mehr mit Plastikbällen gespielt. Das letzte Mal habe ich jedoch noch einen deutlichen Unterschied gemerkt.

Wie ist aktuell der Stand der Plastik-Bälle eigentlich? Hat sich das Verhalten angeglichen oder ist es wie vor zwei Jahren? Wenn die Ball-Hersteller die Angleichung des Verhaltens bei größeren Stückzahlen hinbekommen könnten, dann stellt das doch gar kein Problem dar.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon cdroescher » 15.11.2016, 23:22

Ich habe die bereits umfängliche Diskussion hier:
http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=228394&page=3
auch so verstanden, dass der Antrag sich auf ALLE Punkt- (und Pokal-) Spiele bezieht.

Mir persönlich ist die Umstellung eigentlich schnuppe, aber es geht gar nicht, dass man den Vereinen zuerst erzählt:
"Füllt ruhig eure Zelluloid-Bestände auf, solange noch produziert wird, ihr könnt die dann in aller Ruhe verbrauchen."
und dann auf Druck der (bzw. einiger) Hersteller, die keine Zelluloidbälle mehr herstellen, aber ihre Plastikbälle noch nicht wie gewünscht absetzen können, sagt: "Was gehen mich meine dummen Worte von gestern an?"

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon cdroescher » 20.11.2016, 16:05

Die Plastikballpflicht kommt, aber für die unteren Klassen erst ab der Saison 2019/20.
Ab Oberliga aufwärts schon zur nächsten Saison.
http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18948

Präsi
Beiträge: 71
Registriert: 08.06.2005, 07:41
Wohnort: Mainz

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon Präsi » 20.11.2016, 16:23

Wie Christian schon vermeldet hat, hat das Präsidium auf Druck der Landesverbände seinen Antrag entsprechend geändert, so dass die Plastikbälle erst ab dem 01.07.2019 für ALLE Punktspiele - denn sehr wohl handelt es sich hierbei um weiterführende Veranstaltungen - verpflichtend werden.
Dies stellt einen - nicht nur aus meiner Sicht - gelungenen Kompromiss zwischen den Interessen der Vereine, welche schon auf Plastikbälle umgestellt haben, den Vereinen, die noch nicht auf Plastikbälle umgestellt haben, den Vereinen, welche sowohl Zelluloid- als auch Plastikbälle (je nach Mannschaft) spielen, der Umwelt, der Industrie/den Händlern (welche die doppelte Lagerhaltung aufgeben möchten) usw. dar. Dem Antrag wurde folgerichtig mit sehr breiter Mehrheit zugestimmt.
Rheinhessen - ein sympathisches Stück Rhein-Main

RTTV
Beiträge: 86
Registriert: 22.09.2014, 22:46
Akuelle Spielklasse: 1. Verbandsliga

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon RTTV » 25.11.2016, 08:12

Artikel zum Thema plstikball;

"Der Plastikball-Kompromiss!"

http://www.rttv.de/news/?tx_ttnews%5Bye ... c02814e552

VB

Benutzeravatar
Onkel Christoph
Beiträge: 1517
Registriert: 24.01.2006, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Dringlichkeitsantrag zum DTTB-Bundestag wegen Plastikballpflicht

Beitragvon Onkel Christoph » 28.11.2016, 23:21

Wenn die Plastikbälle von der Haltbarkeit besser wären und vom Preis geringer würde meiner Meinung nach nichts im Wege stehen.
Komme mit den Plastikbällen gut zurecht und viele Gegner mit Material tun sich schwerer, also ist es doch eine Top-Sache!
Und das Spiel wird langsamer und ich muss mich nicht zu sehr bewegen. :D
Viele Grüße
Wir sind der faule Zahn
In deinem weißen Lächeln


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast