Welche Holz/Beläge Kobination spielt ihr?

Beläge, Hölzer, Kleber, ...
Jonas Hofmann
Beiträge: 87
Registriert: 09.06.2005, 13:24

Welche Holz/Beläge Kobination spielt ihr?

Beitragvon Jonas Hofmann » 01.07.2005, 19:34

Einfach mal ein thread, wo jeder seine persönliche Kombination postet, die er gerade spielt.


Holz: Donic Impuls 7.0
Belag VH: Sriver L max.
Belag RH: Sriver L max.

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Beitragvon Georg Finger » 02.07.2005, 14:57

Hallo Jonas,

ich spiele seit zwei Jahren folgendes:

VH: Sriver FX 2,1
RH: Sriver FX 2,1
Holz: TSP Balsa 5,5

Bin vor zwei Jahren nach vielem Testen dabei hängengeblieben! :lol: :wink:

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.
Bild

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Re: Welche Holz/Beläge Kobination spielt ihr?

Beitragvon Georg Finger » 02.07.2005, 15:04

Jonas Hofmann hat geschrieben:Holz: Donic Impuls 7.0
Belag VH: Sriver L max.
Belag RH: Sriver L max.


Hallo Jonas,

ist dir der Sriver L nicht zu hart :!: :?:
Fürs Kleben sind doch weiche Beläge besser oder :?: :wink:

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Bild

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 03.07.2005, 08:23

Sriver L ist so hart gar nicht. Er hat auch nur einen mittelharten Schwamm.
Und dass weiche Beläge für´s Kleben besser sind, das kann man so nicht stehen lassen. Weiche Beläge sind für den "Sound" besser. Aber so richtig Druck bekommt man mit den meisten weichen Belägen in der Regel nicht in seine Schläge. Das Paradebeispiel hierfür ist der Mambo. Riesensound, aber versuch mal auch nur einen Topspin damit bis an die weiße Linie zu spielen. Dir wird jede Kugel etwa auf der Hälfte des Tisches runterfallen, um das mal ein bisschen übertrieben darzustellen.
Und dann gibt´s da noch ein Problem. Sobald die Beläge mehrmals hintereinander geklebt wurden gibt´s Probleme mit der Haltbarkeit weicher Beläge. Gerade beim Samba oder Sriver FX, welches auch zwei der am meisten gespielten Soft-Beläge sind. Da kann ich ja auch aus Erfahrung sprechen. Sobald ich die zwei richtig geklebt hatte, musste ich nur noch drei, vier Topspins ziehen und es stellte sich schon der erste Riss im Obergummi ein.
Ich finde den Sriver zum Frischkleben übrigens auch sehr überzeugend. Das wär wohl auch meine Materialwahl, wenn ich nicht vor eineinhalb Jahren durch Zufall bei meinen jetztigen Belägen gelandet wäre.

Mein Schläger:

Holz: Butterfly Boll forte
Vorhand: Butterfly Ekrips soft 2,1mm
Rückhand: Butterfly Ekrips soft 2,1mm

Christian Just
Beiträge: 296
Registriert: 12.06.2005, 10:13
Wohnort: Wackernheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian Just » 03.07.2005, 15:33

Ich geb dir völlig Recht, Manuel. Die weichen Beläge klingen gut, haben wenig Power und reißen sehr schnell. Der Mambo klingt nach 200 PS, hat aber nur 100... Ich spiele ihn (leider) jetzt in der Sommerpause weil ich noch zwei neue da liegen hatte. Ich war lange mit dem Bryce super zufrieden, aber für die kurze Haltbarkeit ist er halt brutal teuer. Vielleicht probiere ich zur neuen Runde auch mal wieder den guten alten Sriver, den mein Vater jetzt seit 44 Jahren spielt...

Also, Material:
Tibhar Blasczyk Balsa off
momentan: Mambo 2,1/1,9
in Zukunft: irgendeinen Klassiker (Sriver/Mark V/Vario) oder doch wieder Bryce :?

cc. Jonas: Vielleicht wäre es für dein ohnehin ziemlich riskantes Spiel besser eine Stärke unter max zu spielen :roll: :?: So ein bißchen mehr Sicherheit wirkt manchmal Wunder.
cc. Manuel: Was ist der Ekrips für ein Belag?
Stay hungry, stay foolish!
(Steve Jobs)

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 03.07.2005, 18:24

Ich weiß nicht ob Du den normalen Ekrips kennst, der bis vor ein oder zwei Jahren noch auf dem Markt war.
Das war ein Belag mit nem wirklich guten Obergummi und einem prügelharten Schwamm.
Vor eineinhalb Jahren kam dann der Ekrips soft auf den Markt, der mit demselben harten und schnellen Obergummi ausgestattet ist, dazu aber nen weicheren Schwamm hat.
Der Schwamm ist nicht so weich wie bei Mambo, Samba oder allgemein bei der Kategorie Soft-Beläge. Er ist einen Tick härter allerdings auch einen Tick weicher als beispielsweise der Sriver.
Mit anderen Worten ein Zwitter aus medium und soft Schwamm.
Dadurch dass der Schwamm doch noch recht weich ist, hat man ein richtig gutes Gefühl damit. Allerdings geht das nicht zu lasten des Tempos, da der Obergummi sehr hart gehalten ist.
Das ist der erste Belag, der mir unter normalen Umständen noch nie gerissen ist. Das einzige was passiert ist war in den ganzen eineinhalb Jahren, in denen ich den Ekrips soft spiele, dass ich einmal eine Blase im Belag bekommen hab.
Also Christian, für trainingsfaule Spieler wie Dich und mich, die meinen sie müssten trotzdem rumkloppen wie blöd, ist das demnach sicherlich nicht der schlechteste belag :wink:

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Beitragvon Georg Finger » 03.07.2005, 18:48

Hallo Jungs,

Danke für die Aufklärung. Man lehrnt ja nie aus! :wink: :D

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Bild

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Beitragvon Georg Finger » 03.07.2005, 18:54

Manuel_Holzknecht hat geschrieben:Ich weiß nicht ob Du den normalen Ekrips kennst, der bis vor ein oder zwei Jahren noch auf dem Markt war.
Das war ein Belag mit nem wirklich guten Obergummi und einem prügelharten Schwamm.
Vor eineinhalb Jahren kam dann der Ekrips soft auf den Markt, der mit demselben harten und schnellen Obergummi ausgestattet ist, dazu aber nen weicheren Schwamm hat.
Der Schwamm ist nicht so weich wie bei Mambo, Samba oder allgemein bei der Kategorie Soft-Beläge. Er ist einen Tick härter allerdings auch einen Tick weicher als beispielsweise der Sriver.
Mit anderen Worten ein Zwitter aus medium und soft Schwamm.
Dadurch dass der Schwamm doch noch recht weich ist, hat man ein richtig gutes Gefühl damit. Allerdings geht das nicht zu lasten des Tempos, da der Obergummi sehr hart gehalten ist.
Das ist der erste Belag, der mir unter normalen Umständen noch nie gerissen ist. Das einzige was passiert ist war in den ganzen eineinhalb Jahren, in denen ich den Ekrips soft spiele, dass ich einmal eine Blase im Belag bekommen hab.
Also Christian, für trainingsfaule Spieler wie Dich und mich, die meinen sie müssten trotzdem rumkloppen wie blöd, ist das demnach sicherlich nicht der schlechteste belag :wink:


Toll Manuel! Machen wir jetzt Werbung für Butterfly! :wink: :D :D
Aber gute Beschreibung für diesen Belag :!: Respekt :!:

Kann man den dann mit Sriver EL vergleichen :?:

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Bild

Tobias Finger
Beiträge: 26
Registriert: 21.06.2005, 15:47
Wohnort: Mainz-Mombach
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias Finger » 03.07.2005, 19:28

Ich spiele natürlich den selben Kram,wie mein Bruder!
Was ein Zufall! :?

Irgendwie hab ich mich so an die gewöhnt!
Der dumme hält Ordnung!
Das Genie beherrscht das Chaos!

Muumbiiitsch Siddie

Jonas Hofmann
Beiträge: 87
Registriert: 09.06.2005, 13:24

Beitragvon Jonas Hofmann » 03.07.2005, 19:52

Christian Just hat geschrieben:
cc. Jonas: Vielleicht wäre es für dein ohnehin ziemlich riskantes Spiel besser eine Stärke unter max zu spielen :roll: :?: So ein bißchen mehr Sicherheit wirkt manchmal Wunder.


hmm...keine ahnung, ich spiel diese kombination jetzt seit fast 4 jahren, hab schon ein paar andere sachen ausprobiert, die mir aber nie genauso gut gefallen haben...
mit nem dünneren schwmm hab ich nie ausprobiert, kann dazu nix sagen, kann mir aber kaum vorstellen, dass es wunder bewirkt...für mehr sicherheit würde ich dann eher ein langsameres holz spielen...

Wolfgang Wann
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2005, 06:41
Wohnort: Bingen

Beitragvon Wolfgang Wann » 04.07.2005, 11:56

Hi Jonas,

ich spiele folgendes Material:




VH: Sriver FX 2,1
RH: Sriver FX 1,9
Holz: Stiga 2000 off


:roll: "Wenn Tischtennis einfach wäre, würde es Fußball heißen" :lol:

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Beitragvon Georg Finger » 05.07.2005, 00:45

Wolfgang Wann hat geschrieben: :roll: "Wenn Tischtennis einfach wäre, würde es Fußball heißen" :lol:


Hallo Wolfgang,

ein toller Spruch :!: Meine Hochachtung :!: :!: :!:

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Bild

Wolfgang Wann
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2005, 06:41
Wohnort: Bingen

Beitragvon Wolfgang Wann » 05.07.2005, 06:28

Hallo Georg,


der Spruch ist leider nicht auf meinem Mist gewachsen, hat aber trotzdem was.
Den kannste bei Schöler&Micke auf`m T-Shirt kaufen.


beste Grüße:

Wolfgang :lol:

Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Beitragvon Georg Finger » 05.07.2005, 19:38

Cool werde mal nachschauen! Vielen Dank! :D :P

Gruß Georg
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Bild

Benutzeravatar
michael*dann
Beiträge: 14
Registriert: 24.06.2005, 15:52
Wohnort: Bingerbrück
Kontaktdaten:

Beitragvon michael*dann » 09.07.2005, 18:46

joa....hab dieses t-shirt mit dem spruch auch schon gesehen...hat jemand dafür einen direkten link ?!
wäre nice, wenn den jemand posten könnte...
fjdn


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast