Neue Preise der Butterfly Beläge

Beläge, Hölzer, Kleber, ...
BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 06.08.2010, 00:22

Xiom Vega Pro hab ich schon vorher getestet (Als Shrek und Spooner bei uns im Training waren - vllt erinnert ihr euch?). Meiner Meinung nach keine Alternative, insbesondere weil das OG viel weicher und weniger gespannt ist. Das wirkt sich insbesondere bei Spin und Kontrolle negativ aus. Auch Genius, Hexer, Baracuda etc. haben mir wenig gefallen.

Boost habe ich vorher schon einmal gespielt deshalb komme ich nun darauf zurück. Hab einfach keine Lust auf grpoe Experimente, lieber etwas Bewährtes zurückgreifen. Hab beschlossen bei STIGA zu bleiben. Der Rest ist Training.
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 06.08.2010, 06:58

BernhardRichard hat geschrieben:Boost habe ich vorher schon einmal gespielt deshalb komme ich nun darauf zurück. Hab einfach keine Lust auf grpoe Experimente, lieber etwas Bewährtes zurückgreifen. Hab beschlossen bei STIGA zu bleiben. Der Rest ist Training.


Das wundert mich in der Tat ein wenig. Die Beläge, die sich wirklich einigermassen ähnlich spielen wie ein Tenergy, mit denen kommst Du nicht zurecht. Allerdings ein Belag der das krasse Gegenteil zum Tenergy darstellt, auf den greifst Du zurück.
Das gibt mir zu denken ;)
Vielleicht sollten noch mehr mutiger sein und gar nicht nach etwas Tenergy-ähnlichem suchen?! Für mindestens 80% der Tenergyspieler war dieser Belag sowieso nicht die richtige Wahl.
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 06.08.2010, 11:29

Ich propagiere ja nicht den TC als idealen Ersatz für den 05. Die Beläge unterscheiden sich deutlich. Hatte nach der RR schon nach ner Alternative gesucht, aber vor dem Wechsel zurückgescheut weil ich meinen Schläger lieber unverändert lassen wollte.
Nach dem Wechsel auf eine kontrollierteres Holz fehlte mir aber etwas Sicherheit und in letzter Konsequenz habe ich nun eine weichere Alternative gewählt.

Der Boost TC ist einer der wenigen weicheren Beläge mit denen ich recht gut zurecht komme und die "Chance" (durch den zwangsverordneten Belagswechsel) hab ich nun genutzt.

Durch den Verzicht auf Tenergy wird wohl keiner von uns allen langfristig schlechter. Schön wärs, dann wären wir wohl nicht mehr in der Kreisklasse :wink:
Ob der Tenergy nun für 80% der "falsche" Belag ist oder nicht, weiß ich nicht. Das ist vor allem subjektiv. Vielleicht würde der andere mit anderem Material und etwas Gewöhnungszeit erfolgreicher spielen. Vielleicht können die meisten das Potential des Belages nicht ausreizen, aber das stimmt bei fast jedem anderen Belag auch. Boll hat Sriver gespielt und das nicht schlecht, aber eben auch mehrere zufriedene Generationen von Kreisklassespielern, diverse andere Spieler machen mit ihren diversen Belägen ebenfalls Dinge von denen wir alle träumen.
Ist eben doch alles Übungssache -und: ein Chinabelag für 10 Euro wäre vielleicht ebenso erfolgsversprechend, macht aber vielleicht nicht so viel Spaß.
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

Benutzeravatar
SuperMario
Beiträge: 72
Registriert: 16.10.2005, 10:20
Wohnort: Bingen

Beitragvon SuperMario » 07.08.2010, 19:51

Es gibt leider keinen Ersatz für den Tenergy. Die hier empfohlenen Beläge Genius, Vega etc. haben zwar ihre Qualitäten, haben aber letztlich mit dem einzigartigen Spielgefühl eines Tenergys nichts zu tun und versauen euch nur die Bilanzen :wink:
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

cwalser
Beiträge: 46
Registriert: 01.02.2010, 16:31

Beitragvon cwalser » 08.08.2010, 13:43

was ist den mit den roxons von andro?
beispielsweise der 450 oder 500 er?
spiele zwar momentan auch noch den tenergy, für das geld sehe ich das nicht mehr ein.
und mit dem roxon 450 komme ich auch gut zurecht, wird zwar bestimmt ne umstellung, aber den belag sehe ich durchaus als alternative.

BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 09.08.2010, 11:06

Mit roxxons, nimbus, sinus, f1-3 etc. hast du immer noch die alten ESN-Gummis, die nach 6 Wochen abgespielt sind.
Da würde ich entweder zu Coppa X -varianten oder hexer, acuda vega... greifen. Das Preisleistungsverhältnis ist da sicher besser, weil die beläge länger halten.

Andere Alternativen wären Japantensoren: Nianmor, Primus, Coppa Speed, Aircondle...? Schau mal bei tt-news.de ins forum, da gibts zig Threads zum Thema Tenergy-Ersatz.
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

andreas.danzer
Beiträge: 79
Registriert: 07.11.2006, 18:30

Beitragvon andreas.danzer » 09.08.2010, 18:31

Am besten wäre ja wenn die Händler Butterfly Produkte boykottieren,
sofern dies vertraglich möglich ist , es ist wirklich eine frechheit für ein Stück Gummi 56.90 Euro zu verlangen . Ich glaube Buttterfly sitzt auf einem zu hohen Ross , aber sie werden tief fallen , weil sich nicht nur Rheinhessen mit dem Thema beschäftigt .
Gruß

Dotzball
Beiträge: 59
Registriert: 04.02.2006, 14:19
Wohnort: Gimbsheim

Vieel zu deier !

Beitragvon Dotzball » 10.08.2010, 00:01

Hallo Leute !

Hab mal nen Tipp für euch :

Ruft doch mal den "Bischie" an . - der hat nen Laden für Ping-Pong Spieler in Worms - vielleicht hat er ja bessere Preise für euch .

Telefon und Internetseite hat der auch . :-D :-D :-D

Für alle : Jörg Bischer !

Ansonsten bleibt nur noch "Kaufhof" - Zwei Schläger zum Preis von einem : :P :P :P :P :P

Gruß : Ronald
Und Gott sprach : Steine wollt ihr auch Lautrer werden - NEIN - antworteten diese , dafür sind wir nicht hart genug !

BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 10.08.2010, 00:16

BernhardRichard hat geschrieben:...Boost TC...


Heute wieder trainiert. Der Weisheit letzter Schluss ist auch der Boost nicht. Ich hasse das, da kommt man gut zurecht und dann so etwas. Suche nach dem dann wirklich passenden Belag dauert wohl noch etwas...
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

cwalser
Beiträge: 46
Registriert: 01.02.2010, 16:31

Beitragvon cwalser » 10.08.2010, 18:25

wie siehts den mit der haltbarkeit von hexer und hexer+ aus?
ist die genauso bescheiden, wie die vom roxon?

BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 11.08.2010, 00:03

Sie sollen haltbarer sein, ebenso wie genius und joola x-plode, vegas oder (bar)acuda.
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 11.08.2010, 09:54

Ich habe die komplette letzte Saison beidseitig Hexer gespielt. Mit dem ersten Satz kam ich problemlos durch die Vorrunde. Den zweiten Satz habe ich Anfang Januar aufgeklebt und erst Mitte Juni erneuert. Die Beläge wären sogar noch gut spielbar gewesen, allerdings geht man nur ungern mit 6 Monate alten Belägen zur Deutschen Meisterschaft für Verbandsklassen :D :D

Die Haltbarkeit empfinde ich als sehr, sehr gut. Letzten Sommer hatte ich parallel einen T64 und einen Hexer getestet. Nach drei Monaten kam aus dem T64 nichts mehr raus, der Hexer war dagegen noch gut spielbar und sah auch optisch sehr viel besser aus als der T64.
Zu beachten ist hierbei, je härter man sich einen hexer selektieren lässt, desto länger hält er auch (allerdings nimmt der Katapult ab und es spielt sich für viele recht tot). Zudem scheinen mir die roten Hexer optisch belastungsfähiger.

Zum Vega Pro:
Habe ihn nun ein wenig gespielt und ich muss sagen, mir gefällt er sehr. Allerdings geht der Vega Pro wesentlich mehr in RIchtung Hexer als T05. Wobei ich den hexer bisher eh nicht als sonderlich weit weg vom T05 empfand (zumindest einen hart selektierten hexer).
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
Mthies
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2010, 10:45
Kontaktdaten:

Beitragvon Mthies » 11.08.2010, 11:09

Hallo,

ich bin neu hier. Ich wurde gerade von einem Kunden über Euer Forum informiert.
Ich möchte mich als Händler kurz zu der Problematik äußern. Ich hoffe, daß dies erlaubt ist.
Von der Preispolitik von Butterfly wurde der Handel mehr als überrascht und die Angst geht um, daß Butterfly irgend etwas eigenes aufzieht. Wen es interessiert, ich habe im Tischtennis Blog einen Artikel dazu geschrieben.

Was die Alternativen angeht, empfehlen wir den Cornilleau Advance zum Tenergy 05 und den Joola Phenix als weichere Variante.

Die ESN Beläge spielen sich insgesamt etwas anders.

Für diejenigen, die auf den Tenergy nicht verzichten wollen: Wir haben die Tenergys als Aktion reduziert auf 48,90 bzw. 46,90 zusätzlich gelten die Shoprabatte (5% ab 200,- und 10% ab 400,-)

http://www.tischtennis.biz/angebote.html

Sicher wird uns dieses Thema noch länger begleiten.

Grüße

Markus

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 11.08.2010, 11:22

Mthies hat geschrieben:Was die Alternativen angeht, empfehlen wir den Cornilleau Advance zum Tenergy 05 und den Joola Phenix als weichere Variante.


Die Problematik beim Cornilleau Advance (habe ihn und den Pilot Power selbst schon getestet) ist einfach, dass er meines Wissens (zumindest als ich ihn getestet habe) nicht im "normalen Handel" erhältlich ist. Bei Erscheinen war die Rede, dass "Decathlon" der Hauptvertriebspartner der Cornilleau-Beläge sein soll. Hat sich diesbezüglich etwas geändert?
Muss sich ja fast geändert werden, wenn tischtennis-biz ihn anbietet.
Allerdings muss ich hierbei sagen, mir kam das Gefühl anders vor, und sowohl in Tempo und Rotation wird sicher der ein oder andere willige Tenergy-Umsteiger Einbußen in Kauf nehmen müssen.

Den Joola Phenix (ich habe ihn im Februar getestet) würe ich als Alternative für sämtliche Tenergys komplett ausschliessen.
Warum?
1) Der Phenix ist sehr viel weicher als sämtliche Tenergys
2) Der Ballabsprung des Phenix ist extrem flach, und somit das exakte Gegenteil zu den Tenergys
3) Der Phenix verfügt über einen enormen Katapult (ganz im Gegensatz zu den Katapultarmen Tenergys) und geht daher meiner Meinung sehr in die Richtung der weichen ESN-Flummis.

Wer vom Tenergy kommt und mit dem Phenix gut zurecht kommt, hatte mit seinem Tenergy eine Fehlentscheidung getroffen und hätte schon viel früher umsteigen sollen :P
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
Mthies
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2010, 10:45
Kontaktdaten:

Beitragvon Mthies » 11.08.2010, 11:51

Hallo Manuel,

hast Du schon mal den Mambo GP getestet?


Tischtennis.biz ist der Vertriebspartner von Cornilleau Wettkampf Artikeln für Deutschland.
Hat denn Decathlon TT-Wettkampf in den Häusern? Ich bin ab und zu in Herne bei Decathlon, da habe ich noch nichts gesehen.

Grüße

Markus


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast