Willi-Schäfer-Turnier 2014

im RTTV und darüber hinaus
Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Joachim Wolf » 07.08.2014, 07:00

Hallo Dennis,

Ich melde für das Turnier folgende Paarungen:

Wolf Felix /Kröhl Stefan (Wackernheim) für die A-Klasse
Wolf Felix / Grätz Franz-Peter (Wackernheim/SVW./KMW) für die B-Klasse
Evtl noch Wolf Joachim / Grätz Franz-Peter für die D-Klasse das klärt sich aber erst am Freitag
Für die C oder B-Klasse suche ich (15 Punkte) noch einen Partner.

Gruß
Joachim Wolf

underdog
Beiträge: 373
Registriert: 28.09.2009, 20:03

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon underdog » 07.08.2014, 13:34

Jogi, wir beide?
Dumm ist der, der Dummes tut (Mutter von Forrest Gump)

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Joachim Wolf » 07.08.2014, 14:13

Ja Holger geht klar.

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 07.08.2014, 18:07

Freu mich sehr über eure Meldungen. Holger hatte mich ja schon im Büro angemailt und die anderen Meldungen notiere ich mir jetzt auch.

Bis zum Sonntag dann! :-)

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Joachim Wolf » 08.08.2014, 22:53

Joachim Wolf hat geschrieben:Hallo Dennis,

Ich melde für das Turnier folgende Paarungen:

Wolf Felix /Kröhl Stefan (Wackernheim) für die A-Klasse
Wolf Felix / Grätz Franz-Peter (Wackernheim/SVW./KMW) für die B-Klasse
Evtl noch Wolf Joachim / Grätz Franz-Peter für die D-Klasse das klärt sich aber erst am Freitag
Für die C oder B-Klasse suche ich (15 Punkte) noch einen Partner.

Gruß
Joachim Wolf


Wolf/Grätz in der D-Klasse kannst du notieren Dennis

Bis Sonntag dann

Gruß
Jogi

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 09.08.2014, 00:00

notiere ich gerne. Bis Sonntag dann. Wird sicher ein schöner Turniertag!

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 09.08.2014, 11:13

Aus aktuellem Anlass noch eine ANFRAGE:

Unser Michael Krebs vom Mombacher TV sucht noch einen Turnierpartner, möglichst für die D-Klasse. Demnach jemanden der bei der Herren bis zur Kreisklasse B spielt.

Er hatte zwar jemanden für das Turnier, was jedoch ziemlich wahrscheinlich nicht zustande kommt. Bei Interesse bitte einfach kurze Info an mich. Danke schon mal!

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 09.08.2014, 17:16

Die Suche war erfolgreich. Michael Krebs hat nen Doppelpartner gefunden. :-)

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 10.08.2014, 20:54

Auch heute waren es wieder einige hochinteressante Spiele und jede Klasse hat ihren Sieger gefunden. Hier die Siegerlisten aller Klassen:


A-Klasse:

1.) Felix Wolf / Stefan Kröhl (TSV Wackernheim)
2.) Jonas Christmann / Thorsten Ruppe (1. FSV Mainz 05 / TuS Sörgenloch)
3.) Ralf Ullmer / Alexander Schmelzeis (TV Leiselheim / TGM Budenheim)

B-Klasse:

1.) Klaus Sproß / Nicolas Sproß (TTC Horchheim / TTV Wüstenrot)
2.) Sascha Lürtzener / Sven Huthmacher (TTV Albersweiler)
3.) Felix Wolf / Franz-Peter Grätz (TSV Wackernheim / SG SVW/KMW Mainz)

C-Klasse:

1.) Sascha Unkelbach / Frank Hofmann (1.FC Hösbach)
2.) Mio Herbert / Markus Noll (DJK Spvgg. Mühlheim)
3.) Garry Earles / Harald Poss (TSV Sponsheim / TTC Ockenheim)


D-Klasse:

1.) Guido Herlert / Kurt Buschbeck (TGM Budenheim / Hobbyspieler)
2.) Steffen Rath / Siegfried Muth (TSG Drais / Hobbyspieler)
3.) Harald Poss / Gennady Shevtsov (TTC Ockenheim)

underdog
Beiträge: 373
Registriert: 28.09.2009, 20:03

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon underdog » 11.08.2014, 10:44

Wie immer ein gelungenes Turnier unter brasilianischen Bedingungen!

Zwei Verbesserungsvorschläge:
1.) Gruppenköpfe setzen, nicht nur einfach losen. Auf keinen Fall aber als einzige Priorität Team gleicher Vereine auseinandersetzen...
2.) Spiel um Platz 3 nicht mehr austragen, dann gibt es zu den Finalspielen auch mehr Zuschauer als die Turnierleitung ;-)

Gruß und bis nächstes Jahr!
Holger
Dumm ist der, der Dummes tut (Mutter von Forrest Gump)

Benutzeravatar
Tisch-Dennis
Beiträge: 116
Registriert: 07.08.2007, 21:13
Wohnort: Mainz

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Tisch-Dennis » 11.08.2014, 14:56

Hallo Holger,

freut mich sehr, daß es dir wieder solchen Spaß gemacht hat, bei uns teilzunehmen. Und auch vielen Dank für deine Kritik! Solche Rückmeldungen sind mir immer wichtig, zumal sich durch kleine Anregungen unsere Ausschreibung immer wieder, fast jährlich, ein ganz klein wenig geändert hat. Mag auch kurz etwas dazu sagen:

1.) Setzung/en: Wir haben uns ja schon kurz während des Turniers drüber unterhalten, weshalb ich auch die Gelegenheit hatte, kurz mit Lui drüber zu sprechen, der ja an der Turnierleitung ebenfalls beteiligt war. Genau wie ich konnte auch er dein Anliegen nachvollziehen. Allerdings ist es auch immer ein wenig schwierig. Setzt man jemanden, kommt evtl. als nächste Frage "wieso wurde gerade der und der gesetzt"? Woran soll man sich orientieren? QTTR-Werte beider Spieler zusammennehmen und die mit dem höchsten Wert setzen? Auf Klassenzugehörigkeit achten? Auf dem Heimweg ist mir eingefallen, evtl. mit der Veröffentlichung der nächsten Ausschreibung im Forum nach "Setzwünschen" zu fragen, weil gerade die höherklassigen Spieler sich gegenseitig weit besser kennen als ich sie und dann eher einschätzen können, wenn man denn setzt, wer die geeignete Paarung ist. Gestern wäre die Wahl sicher zwangsläufig "Jonas Christmann / Thorsten Ruppe" gewesen, wegen Jonas´Klassenzugehörigkeit. Als nächstes wären sicher Verbandsoberligaspieler dran gewesen. Oder vielleicht auch der jeweilige Titelverteidiger als Setzkandidat. Was es auch schwierig macht: Habe mich mit Ralf Ullmer unterhalten, der sich selbst eigentlich nicht mal als Hobbyspieler sieht und der auch in Leiselheim nicht mehr spielt, mir aber als zweimaligem "Schäferturniergewinner" so gut bekannt war, daß ich ihn sicherlich auch hätte setzen wollen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde mir sicherlich etwas dazu überlegen. Spieler gleicher Vereine wiederum werde ich dennoch voneinander trennen bei der Auslosung, weil ich gerade gestern auch eine solche Situation hatte, weil einer gegen einen aus seiner Trainingsgruppe spielen musste. Vielleicht wird beim 11.Schäfer-Turnier dann gesetzt werden. :-)

2.) An sich eine gute Idee, kein Spiel mehr um Platz 3 auszutragen. Hier haben wir allerdings ein finanzielles Argument, dies weiterhin zu tun. Leider finanzieren wir uns ausschließlich vom Startgeld der Teilnehmer und bekommen aus keiner zweiten Quelle finanzielle Mittel. Wenn also (wie gestern) 4 Klassen ausgetragen werden, würden 8 weitere nötige Preise dafür sorgen, daß es entweder billige (und eher peinliche) Preise für die Drittplatzierten wären oder ich auch keinen Geldpreis in einer angemessenen Höhe für die A-Klasse mehr vorsehen könnte.

Es tat mir ja schon leid, das Startgeld nach zehn Jahren von 10 auf 15 Euro erhöhen zu müssen, aber insbesondere letztes Jahr war es ja so heiß, daß unsere Veranstaltung verständlicherweise mäßig besucht war.

Wäre schön, dich in 2015 in unserer Halle wieder begrüßen zu dürfen und wir gucken, wie wir das Turnier weiter verbessern können.

Gruß
Dennis

underdog
Beiträge: 373
Registriert: 28.09.2009, 20:03

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon underdog » 11.08.2014, 18:15

Auf jeden Fall wieder. Passt immer gut in die Saisonvorbereitung!
Dumm ist der, der Dummes tut (Mutter von Forrest Gump)

Vorhandwrack
Beiträge: 3
Registriert: 24.07.2011, 20:02

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Vorhandwrack » 12.08.2014, 07:05

Hallo Dennis,

euer kleines Turnier hat mir wieder gut gefallen und ich werde gerne nächstes Jahr wiederkommen !

Ich hatte mich ja kurz mit dir bzgl. Setzlisten unterhalten. Ich denke es ist sehr schwierig die Stärke eines Teams zu beurteilen, wenn hier zwei Spieler völlig unterschiedlicher Stärke zusammen spielen. Aber da du die Teilnehmer ja weitgehend kennst, könntest du dir ja im Vorfeld bereits Gedanken bzgl. eventueller Setzungen machen!

Gruß Matthias

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Peter Buchmann » 12.08.2014, 09:29

Mit Hilfe der TTR-Werte kann man für eine Begegnung bestimmen, mit welcher Wahrscheinlichkeit die beiden Spieler jeweils gewinnen. Also z.B. Spieler 1 gewinnt mit 60%, Spieler 2 mit 40%. Damit kann man auch für Mannschaftsspiele (zumindest für die Einzel-Begegnungen) eine Wahrscheinlichkeit für den jeweiligen Spielausgang berechnen. Das könnte z.B. folgendermassen aussehen (jetzt mal theoretisch und ohne Doppel):

9:0 ==> 0,05%
9:1 ==> 0,3%
9:2 ==> 0,9%
9:2 ==> 3,5%
9:3 ==> 11%
9:4 ==> 21%
9:5 ==> 34%
9:6 ==> 17%
9:7 ==> 9%
8:8 ==> 4%
7:9 ==> 2%
6:9 ==> 1%
5:9 ==> 0,5%
4:9 ==> 0,1%
3:9 ==> 0,03%

So ungefähr zumindest. Alle Prozentzahlen zusammen müssen 100% ergeben. Das ist hier vielleicht nicht so, weil ich die Zahlen als Beispiel runtergetippt habe. Im dargestellten Fall ist die Heimmannschaft deutlich stärker. Ein Sieg der Auswärtsmannschaft hat nur eine Wahrscheinlichkeit von vielleicht 3%.

Problem bei dieser Rechnung sind die Doppel, denn diese haben keinen TTR-Wert und die Gewinnwahrscheinlichkeiten der Doppel sind nur schwer abzuschätzen. Wenn man aus den TTR-Werten der Einzelspieler einen guten Doppel-TTR bestimmen könnte, dann könnte man Ergebnisse von Spielen so vorhersagen.

Das bedeutet aber auch, dass man für eine Begegnung im Vorfeld schon einen sehr guten Tipp abgegeben könnte bzw. dass man den Favoriten bestimmen könnte.

Dies wäre eine Möglichkeit für die Setzung (auch bei einfachen Spielsystemen). Beim mod. Corbillon-Cup ist jedoch - wenn ich es richtig verstehe - das Doppel oft entscheidend, vor allem, wenn in einem Team zwei unterschiedlich starke Spieler antreten. Dann sollte es nach den Einzeln meist 1:1 stehen. Es ist in solchen Fällen aber nicht einfach die Doppelspielstärke zu bestimmen.

Jens Christmann
Beiträge: 25
Registriert: 07.10.2005, 13:46
Wohnort: Münster-Sarmsheim

Re: Willi-Schäfer-Turnier 2014

Beitragvon Jens Christmann » 12.08.2014, 10:16

Ich war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und fand das Turnier gelungen.
Bin aber auch der Meinung das man wenigstens die Gruppenersten setzen sollte. Dafür ist der QTTR-Wert doch auch super anwendbar. Ebenfalls fand ich schade in der Gruppe auf die eigenen Leute zu treffen. Startgeld finde ich für das Gebotene zu hoch. Ihr müsst euch Gedanken machen, ob ihr ein kleines nettes Turnier mit relativ wenig Aufwand ausrichten wollt und dann sind 15 € zu viel. Oder ihr entscheidet euch für ein großes, durchorganisiertes Turnier mit Preisgeld, Verpflegung, Sponsoren usw. Dann sind 15 € angebracht. Das Turnier würde seinen jetzigen Charme etwas verlieren.
Bitte nur als Anregung verstehen und nicht als Kritik.
Man ist in Rheinhessen für jedes Turnier doch sehr dankbar.


Zurück zu „Termine und Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast