Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Allgemeine Diskussionen
Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Joachim Wolf » 10.10.2013, 09:56

Wie Steffen schon sagte, da kann man einzelne Posts löschen und nicht das ganze Thema totschweigen.
Es wurde nämlich in der Diskussion deutlich, dass es besser wäre das sportlich erzielte Ergebnis in die Wertung zu bringen, egal was man am grünen Tisch erreichen könnte.

Frankie
Beiträge: 217
Registriert: 01.10.2009, 09:54

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Frankie » 10.10.2013, 10:12

Aber wo fängt man dann im konkreten Fall mit der Löschung an ? Die Eingangspost war ja bereits hochemotional und persönlich. Die muss schonmal raus. Dann folgten Zustimmungsposts , die auch unter der Gürtellinie waren. Also auch raus. Bleibt wenig verwertbar Sachliches.
Schwierig.

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Peter Buchmann » 11.10.2013, 08:36

Auf Heise.de gibt es zu diesem Thema grade auch einen ganz interessanten Artikel:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-Internetportal-fuer-anonyme-Kommentare-verantwortlich-1976834.html

Benutzeravatar
Stevie Cool
Beiträge: 491
Registriert: 25.06.2005, 12:07
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Stevie Cool » 11.10.2013, 10:00

Allerdings reden wir hier weder von Beleidigungen noch von Drohungen, da diese Dinge in der Rechtssprechung ohnehin klar geregelt sind, sondern von kritischen Äußerungen über Personen, Vorfälle, etc.

Gruß
Steffen
Niveau wirkt von unten betrachtet immer ein wenig arrogant...;)

Für alle, denen mein Nickname zu anonym ist: Ich bin Steffen Nagel vom RSV Klein-Winternheim!

Christian Just
Beiträge: 296
Registriert: 12.06.2005, 10:13
Wohnort: Wackernheim
Kontaktdaten:

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Christian Just » 12.10.2013, 01:06

Und das Forum ist kein Nachrichtenportal und die User sind auch nicht anonym angemeldet...
Also alles in allem hinkt der Vergleich ein bisschen
:wink:
:roll:
Stay hungry, stay foolish!
(Steve Jobs)

Benutzeravatar
SuperMario
Beiträge: 72
Registriert: 16.10.2005, 10:20
Wohnort: Bingen

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon SuperMario » 15.10.2013, 23:49

Für diese Art der Zensur gibt es, meiner Meinung nach, weder rechtlich noch ethisch eine Grundlage. Das ist Willkür in Reinform und nicht akzeptabel. Das sind chinesische Zustände aber leider nicht im sportlichen Bereich. Verabschiede mich hier auch hier. Das ist einfach inakzeptabel. Empfehle ins TT-news Forum zu wechseln http://forum.tt-news.de/forumdisplay.php?f=51.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

Benutzeravatar
Jens M.
Beiträge: 24
Registriert: 06.11.2010, 11:56
Akuelle Spielklasse: Bezirksliga Süd
Kontaktdaten:

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Jens M. » 16.10.2013, 13:37

SuperMario hat geschrieben:Für diese Art der Zensur gibt es, meiner Meinung nach, weder rechtlich noch ethisch eine Grundlage. Das ist Willkür in Reinform und nicht akzeptabel. Das sind chinesische Zustände aber leider nicht im sportlichen Bereich. Verabschiede mich hier auch hier. Das ist einfach inakzeptabel. Empfehle ins TT-news Forum zu wechseln http://forum.tt-news.de/forumdisplay.php?f=51.


Witzig^-^
Genau das TT-Forum zu empfehlen, dass mit Abstand die größte Zensur aller deutschen TT-Foren hat.


Die Löschung des Themas kann man so oder so sehen.
Ich finde hier hat Teils eine Hetzjagd auf eine Mannschaft/Verein/Person angefangen die nicht korrekt ist.
Vor allem da Viele sich ihre Meinung gebildet haben und gegen diese Mannschaft/Verein/Person gegangen sind nur durch die Aussagen der einen Seite. Und genau sowas ist wesentlich schlimmer als der Schutz der Mannschaft/Verein/Person durch den Beirat. Zwar haben sie mit der Löschung wohl die "härteste" Methode gewählt aber ich habe lieber einen Beirat der sich um jedes einzelne Mitglied kümmert als das ihnen vollkommen egal ist was im Verband passiert.
Macht weiter so!


Gruß
Jens

Benutzeravatar
Stevie Cool
Beiträge: 491
Registriert: 25.06.2005, 12:07
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Stevie Cool » 16.10.2013, 14:27

Nochmal: Hier wurden zwar Spieler verbal angegangen - und einzelne Posts wären durchaus löschbar gewesen - dennoch hat nirgends ein Aufruf zur Gewalt, eine Verleumdung oder eine direkte Beleidigung stattgefunden.

Das Forum ist/war dazu da, auch über Vorgänge im RTTV zu diskutieren. Und zu blankem Hohn wird die Aussage mit den "schützenswerten" RTTV-Mitgliedern, wenn man die Hetzjagd betrachtet, die hier - von allen geduldet! - gegen Onkel Christoph stattgefunden hat. Hier haben mehrere Posts gleich massiv gegen Regeln verstoßen, aber da war das anscheinend noch in Ordnung.

Wie gesagt: Es ist hochgradig fragwürdig, was hier passiert und wie man vonseiten des RTTV auf die Äußerungen Einfluss nimmt. Diskussionsfreudige Mitglieder des Forums haben sich abgemeldet oder das zumindest in Betracht gezogen. Ist das der Sinn des Ganzen?

Liebe Grüße
Steffen
Niveau wirkt von unten betrachtet immer ein wenig arrogant...;)



Für alle, denen mein Nickname zu anonym ist: Ich bin Steffen Nagel vom RSV Klein-Winternheim!

Frankie
Beiträge: 217
Registriert: 01.10.2009, 09:54

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Frankie » 16.10.2013, 14:45

@ Stevie Cool

Anscheinend hast Du die erste Post nicht (richtig) gelesen. Die war beleidigend und persönlich- Löschung geht insgesamt in Ordnung. Ich dachte anfangs auch, man könne bei diesem thread nur einzelne posts löschen, komme aber im Nachhinein zu einer anderen Einschätzung.

Bzgl. der Onkel-Posts hast Du natürlich Recht. Die wurden auch irgendwann mal "grenzwertig", gingen in Richtung Cyber-Mobbing, auch wenn es sicherlich nicht so böse gemeint war. Es kann ja aber nicht die Logik sein, dass man deswegen (weil man diese duldete) nun den aktuellen Fall auch so bewerten muss.

Der aktuelle Fall war imho noch wesentlich "beleidigender" als der Onkel-Kram. Das Geschreibsel gegen den Onkel ist ja rheinhessisches Gefrotzel mit Augenzwinkern. Kann halt auch mißverstanden werden.


Gruß

underdog
Beiträge: 373
Registriert: 28.09.2009, 20:03

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon underdog » 16.10.2013, 14:53

Nur am Rande, da hier nicht das Thema

Onkel und Hetzjagd, naja, mehr eine permanente Aufforderung endlich mal etwas Sinnhaftes zu schreiben, was in den letzten 1000 posts ja nun nicht der Fall war. Es ist nämlich auch nicht der Sinn des Forums nur Spam zu produzieren (kann ja jeder nachlesen, da ist leider sehr wenig dabei, was Nahrung für eine Diskussion wäre) oder die Staffelleiter mit Nachfragen zu quälen. Ebenso wie die verfrühte und zT falsche Bekanntgabe der Interna anderer Vereine. Uswuswusw...
Hier ist die Schräglage auch auf Nullaktion des Admins zurückzuführen, hier würde es Sinn machen ALLE Beteiligten daran zu erinnern, dass das Thema im Mittelpunkt stehen soll... Ausdrücklich möchte ich hier sagen, dass nach meiner Erfahrung dies im nationalen Forum bei tt-news so oder so ähnlich gehandhabt wird...
Dumm ist der, der Dummes tut (Mutter von Forrest Gump)

Benutzeravatar
Stevie Cool
Beiträge: 491
Registriert: 25.06.2005, 12:07
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Stevie Cool » 16.10.2013, 17:06

@ Frankie:

Den allerersten Post hatte Martin Lauterbach tatsächlich wohl voller Emotionen so geschrieben, dass er deutlich übers Ziel hinausgeschossen ist. Im Anschluss daran hat er seinen eigenen Post löschen lassen und durch eine weitaus sachlichere Darstellung ersetzt, in der lediglich noch die Vorwürfe enthalten waren, über die - und über die anschließende Wertung des Spiels - man diskutieren konnte.

Liebe Grüße
Steffen
Niveau wirkt von unten betrachtet immer ein wenig arrogant...;)



Für alle, denen mein Nickname zu anonym ist: Ich bin Steffen Nagel vom RSV Klein-Winternheim!

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Peter Buchmann » 16.10.2013, 20:58

Stevie Cool hat geschrieben:Den allerersten Post hatte Martin Lauterbach tatsächlich wohl voller Emotionen so geschrieben, dass er deutlich übers Ziel hinausgeschossen ist. Im Anschluss daran hat er seinen eigenen Post löschen lassen und durch eine weitaus sachlichere Darstellung ersetzt, in der lediglich noch die Vorwürfe enthalten waren, über die - und über die anschließende Wertung des Spiels - man diskutieren konnte.


Steffen,

kurz zur Richtigstellung. Ich habe Martins ersten Post gegen seinen Willen und Protest gelöscht und habe ihn deshalb verwarnt. Die Löschung war nicht Martins Idee.
Sein zweiter Post war zu großen Teilen OK, enthielt jedoch in einer kurzen Passage irrationale und unbegründete Vorwürfe. Ich habe den Post als sehr grenzwertig beurteilt. Ein zweite Löschung hätte jedoch auch Wellen geschlagen. Ich habe mich daher gegen die Löschung entschieden, was wohl ein Fehler war. Ich hätte zumindest die kritische Passage herausnehmen sollen.

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Peter Buchmann » 16.10.2013, 21:08

underdog hat geschrieben:Hier ist die Schräglage auch auf Nullaktion des Admins zurückzuführen, hier würde es Sinn machen ALLE Beteiligten daran zu erinnern, dass das Thema im Mittelpunkt stehen soll... Ausdrücklich möchte ich hier sagen, dass nach meiner Erfahrung dies im nationalen Forum bei tt-news so oder so ähnlich gehandhabt wird...


Wie in allen Forum, die nicht professionell betrieben werden, lebt die Moderation von Freiwilligen, die ihre Freizeit investieren. Leider steht diese nicht in unbegrenztem Maß zur Verfügung. Kann ich Deinen Kommentar daher als Bewerbung als Moderator verstehen? Ich bin gerne bereit Dir die jeweiligen Berechtigungen zu vergeben.

Benutzeravatar
SuperMario
Beiträge: 72
Registriert: 16.10.2005, 10:20
Wohnort: Bingen

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon SuperMario » 17.10.2013, 00:40

Peter Buchmann hat geschrieben:Sein zweiter Post war zu großen Teilen OK, enthielt jedoch in einer kurzen Passage irrationale und unbegründete Vorwürfe. Ich habe den Post als sehr grenzwertig beurteilt.
Du kannst und darfst als Admin nicht bewerten, ob Argumente irrational oder unbegründet sind. Diese Meinungsbildung, ob etwas "richtig" oder "falsch" ist, obliegt den Mitgliedern des Forums.
Sobald ein Einzelner oder eine Institution, in diesem Fall der RTTV, Posts bewertet und dann verändert oder entfernt, wird eine Zensur durchgeführt. Das soll jetzt nicht plakativ klingen, aber was anderes machen die Chinesen auch nicht.

Beleidigungen sind davon natürlich ausgenommen. Aber Vorwürfe sind keine Beleidigungen!
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

Moni
Beiträge: 90
Registriert: 26.03.2006, 17:13

Re: Beiratssbeschluss zur Löschung eines Themas

Beitragvon Moni » 17.10.2013, 06:20

Die erste Nachricht war schlichtweg eine Beleidigung div. Personen, die zweite war weniger schlimm aber nicht derart gestaltet, daß man sie hätte lassen können.
Auch in dieser wurden Personen namentlich angegangen.

Vorwürfe gegen Peter sind aber,imho, gänzlich absurd.
Peter hat auf der Initiative des Beirates des RTTV den 2. Beitrag von Martin Lauterbach gelöscht.
Wenn dies von einigen in Frage gestellt wird ist das ok, dann aber bitte den Beirat und nicht Peter "angehen"

Damit gelangen wir automatisch zu dem von Steffen angesprochenem Thema Kommunikation im RTTV.
Hier besteht, denke ich, erheblicher Raum für Verbesserungen.
Wenn Kritik ist angebracht ist, sollte die auch geäußert werden, dann aber bitte auch mit Lösungsansätzen.

Der Vergleich mit unserem Lieblingsschreiber ist ein anderes Thema.
Hier ist eine Person, vielen Personen, extrem auf den Zeiger gegangen.
Ernstgemeinte Ratschläge und beißende Ironie wurden einfach ignoriert.
Die Entgleisungen Einzelner gegen Ihn von von Ihm gegen Einzelne hätte man aber unterbinden sollen.
Manche Kommentare waren da eindeutig, andere nicht.
Wer soll dann die Entscheidung treffen ?
Jedes mal aufs Neue eine Sondersitzung des Beirat einberufen oder einfach mal dem Vertreter und Beauftragtem für den Webauftritt vertrauen ?

Und es gibt es durchaus Foren die schon für die Andeutung einer Beleidigung oder Provokation direkt ein Sperre verhängen und den Beitrag kommentarlos löschen.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste