Kooperation TTVR und RTTV

Allgemeine Diskussionen
Benutzeravatar
TTTactics
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2017, 14:53

Re: Kooperation TTVR und RTTV

Beitragvon TTTactics » 23.01.2017, 16:01

Ok ...

Und warum haben die Rheinhessen diese Veranstaltung dann gespielt? :?:

Joachim Wolf
Beiträge: 1230
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Kooperation TTVR und RTTV

Beitragvon Joachim Wolf » 23.01.2017, 17:09

Weil die Rheinhessen schon immer jedes Jahr eine Verbandsmeisterschaft ausgetragen haben und bisher die Quali für die Deutschen der Leistungsklassen gesondert ausgetragen wurde.

Edit:
Im Konzept, welches auf der RTTV Homepage verlinkt ist, war es aber noch nicht sicher ob der TTVR und der RTTV jeweils einen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen bekommen.
Ist das denn jetzt geklärt?

Joachim Wolf
Beiträge: 1230
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Kooperation TTVR und RTTV

Beitragvon Joachim Wolf » 24.01.2017, 16:52

Übersicht und Vergleich Teilnehmer des RTTV an den RTTV-Meisterschaften 2016 und R.TTV.R-Meisterschaften 2017

RTTV-Meisterschaften 2016 - 106 Teilnehmer
Damen A - 8
Herren A - 20
Herren B - 42
Herren C - 36

R.TTV.R-Meisterschaften 2017 - 61 Teilnehmer
Damen A - 4
Damen B - 2
Damen C - 1
Damen D - 1
Herren A - 17
Herren B - 11
Herren C - 10
Herren D - 10
Herren E - 5

Da in den zwei Veranstaltungen andere Klassen ausgetragen wurden, ist ein direkter Vergleich nicht möglich.
Bei den Damen ist die Teilnehmerzahl ja insgesamt gleich niedrig geblieben.
Bei den Herren ist aber eine Abnahme von insgesamt ca. 42% zu verzeichnen.
Hier ist in der A-Klasse mit 3 Teilnehmern weniger in etwa die Anzahl von 2016 erreicht.
Wenn man aber Herren B und C von 2017 mit Herren B von 2016 vergleicht, ist eine Abnahme von 50% zu verzeichnen.
Auch beim Vergleich von Herren D und E von 2017 mit Herren C von 2016, ist eine Abnahme von ca. 42% zu verzeichnen.
Es zeigt sich also, dass bei einer gemeinsamen Meisterschaft erheblich weniger Teilnehmer aus Rheinhessen teilnehmen können.
Sicher wurden auch teilweise die Quoten des RTTV nicht ausgenutzt, was durchaus an der weiten Anreise liegen kann.
Es ist auf jeden Fall bedauerlich, dass insbesondere in den Herren B und Herren C im RTTV, die ja bis 2016 im Schweizer System ausgetragen wurden, nicht mehr für die bisherigen Teilnehmerzahlen eine Veranstaltung angeboten wurde.

Was mir aber bei der R.TTV.R-Meisterschaft der A-Klasse aufgefallen ist.
Es wurden keine Zählschiedsrichter der Verbände eingesetzt, sondern ab der Endrunde, nur Freiwillige des ausrichtenden Vereins.
Da wurden ja erhebliche Kosten für die Schiedsrichter eingespart, was die Frage aufwirft weshalb die Vereine ohne Schiedsrichter dann Strafen zahlen müssen, wenn noch nicht mal für die höchste Meisterschaft der Verbände Schiedsrichter gestellt werden.
Wobei man aber auch sagen muss, dass es noch nie bei Verbandsmeisterschaften so reibungslos abgelaufen ist, was z.B. Schlägerkontrollen oder das Verteilen von gelben Karten betrifft.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast