Drastische Gebührenerhöhung im RTTV geplant

Allgemeine Diskussionen
Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Drastische Gebührenerhöhung im RTTV geplant

Beitragvon Joachim Wolf » 07.03.2017, 16:44

Erst dachte ich, dass mein Antrag bezüglich der unsinnigen Strafen wegen fehlender Schiedsrichter angenommen wurde und deshalb die Gebühren so drastisch erhöht werden sollen.
Aber das ist nicht der Fall, wie man aus der ebenfalls, nur in §54 geänderten Strafordnung entnehmen kann.
So wurden für Spielberechtigungsgebühren und Erteilung von Spielberechtigungen Erhöhungen von 14,29 - 87,5 % vorgenommen.
Die Gebühren für Vereinswechsel wurden für Erwachsene um 60 % erhöht und für Nachwuchs um 20 % verringert.
Sogar um 166,67 % wurde die Gebühr für Spielberechtigung Erwachsene Mannschaftsspielbetrieb (SBEM) erhöht.
Auch die Rechtsmittelgebühren sollen um 25 % bis sage und schreibe 284,62 % (von 26€ auf 100€ beim Sportgericht) steigen.
Da bin ich mal gespannt ob der Verbandstag diesen Erhöhungen zustimmt und vor allem was der Grund für solch drastische Erhöhungen ist.

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Drastische Gebührenerhöhung im RTTV geplant

Beitragvon kantenball » 07.03.2017, 23:32

Ich bin mal gespannt ob die Punkte 8.2.2 und 8.2.3 der Beitrags- und Gebührenordnung in dieser Form erhalten bleiben. Danach werden Herrenmannschaften gegenüber Damenmannschaften deutlich benachteiligt (20 EUR vs. 10 EUR) und das könnte dem AGG widersprechen.
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Drastische Gebührenerhöhung im RTTV geplant

Beitragvon Peter Buchmann » 08.03.2017, 01:50

Joachim Wolf hat geschrieben:Da bin ich mal gespannt ob der Verbandstag diesen Erhöhungen zustimmt und vor allem was der Grund für solch drastische Erhöhungen ist.


Bei der Erstellung unserer WO haben wir uns sehr eng mit dem TTVR abgestimmt. Die neue WO des DTTB lässt den Verbänden tatsächlich nur recht wenige Spielräume. Die haben wir jedoch versucht zu nutzen um so viel wie möglich vom Status Quo beizubehalten. Dabei zeigte sich, dass der TTVR im Prinzip ähnlich tickt wie wir. Es gibt bei den WOs der beiden Verbände, wenn diese dann wie vorgeschlagen angenommen werden, nur noch wenige Unterschiede. Wenn die Verbände in einigen Jahren fusionieren wollen, dann wird die WO entgegen früherer Befürchtungen dabei kein Problem darstellen.

Wenn ich die neuen RTTV Gebühren mit denen des TTVR vergleiche, dann fällt mir auch hier eine teilweise Angleichung auf. Bei einer Fusion würde sich der TTVR nie mit dem bisher ziemlich niedrigen Gebührenniveau des RTTV anfreunden können. Ich kann hier also keinen anderen Grund als einen weiteren vorbereitenden Schritt in Richtung Fusion erkennen.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste