Kühler Empfang in Leiselheim

Allgemeine Diskussionen
ulli.schott
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2008, 19:02
Kontaktdaten:

Kühler Empfang in Leiselheim

Beitragvon ulli.schott » 03.10.2010, 11:45

Wir, die Jugend SG Gumbsheim-Eckelsheim, waren am 2. Oktober zu Gast beim TV Leiselheim in der Jugendverbandsliga.
Uns war – so gerüchteweise – bekannt, dass 'man' in Leiselheim nicht so gerne spielt. Nun ja, muß ja nicht unbedingt stimmen. Wir spielen die erste Saison in der Verbandsjugend. Wer weiß, wer da mal was in die Welt gesetzt hat...

Wir kommen dort in der Halle an.
Es stehen da zwei blaue Turniertische, an denen sich je 2 der Leiselheimer einspielen. Daneben, so etwas abseits und scheinbar mit schlechter Beleuchtung, noch ein einzelner grüner Tisch.
Meine 4 Jungs gehen also an den freien Tisch, um sich einzuspielen, denken sich nichts dabei.
Die Spieler haben nicht oder wollten nicht registrieren, daß da die gegnerische Mannschaft ankommt und einen Tisch haben möchte.
Der Betreuer der Leiseheimer zuckt ganz kurz, läßt es aber dann dabei.
Ich denke schon, also habe ich dann meine Jungs an einen der blauen Tische beordert.

Üblicherweise verlangen wir nach einem 2. Ball für die Warmspielzeit, damit man in 2 Paaren diagonal an einem Tisch spielen kann. Also bat ich auch den Leiselheimer Betreuer um einen 2. Ball.
Da bekam ich doch wörtlich zur Auskunft: 'Es wird pro Tisch mit einem Ball gespielt.'
-???-
Ähem, nur so fürs Protokoll: Das ist in keiner Wettbewerbsordnung oder Tischtennisregeln zu finden.

Die Leiselheimer waren irgendwann fertig und machten dann eh alle Tische frei, so daß auch unsere Jungs sich an je einem Tisch warmspielen konnten.
Doch mit Fairness und Höflichkeit hat dieses Verhalten nichts zu tun.

Ich habe diesen Beitrag mit Absicht erst einen Tag später geschrieben, doch ärgert micht das noch genauso wie gestern.
Ich habe mich auch dagegen entschieden, auf dem Spielberichtsbogen Kommentare oder Proteste zu hinterlassen, da diese 'Freundlichkeit' zu Beginn den Spielverlauf nicht beeinflußt hat. Ich wollte auch nicht gerade als der jammernde Verlierer dastehen, denn Leiselheim war nun mal klar die bessere Mannschaft.
Doch wenn die Betreuer ihren Jugendlichen Egoismus und Unfairness vormachen, wie sollen dann die Spieler etwas anderes lernen?

Ulli Schott
aktiver Spieler
Jugendtrainer
Schiedsrichter des RTTV

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste