neue Wettspielordnung

Diskussionen zum Kreis Bingen
Aufsteiger, Absteiger, Spielerwechsel, Spitzenspiele und besondere Ereignisse
Decker
Beiträge: 94
Registriert: 03.04.2014, 07:33
Akuelle Spielklasse: Kreisliga Bingen

neue Wettspielordnung

Beitragvon Decker » 21.05.2015, 07:35

Hallo,
darf ein Spieler der in der VR in der 2. Mannschaft gemeldet ist, nun z.B. 11 x in der 1. Mannschaft "Ersatz" spielen und 4 x in der 2. Mannschaft "regulär" spielen ? Plus Pokalspiel(e) in der 2. Mannschaft ?
Danke

Benutzeravatar
Jens M.
Beiträge: 24
Registriert: 06.11.2010, 11:56
Akuelle Spielklasse: Bezirksliga Süd
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Jens M. » 21.05.2015, 08:06

Hi.

So lange die 1. Mannschaft nicht VOL oder höher spielt, ja!

Benutzeravatar
Matthias Edinger
Beiträge: 467
Registriert: 12.02.2006, 17:00
Wohnort: Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Matthias Edinger » 21.05.2015, 09:26

Hallo,

ja, ein Spieler kann insgesamt 15 mal pro Halbserie (mind. 5 mal, auch in mehreren Mannschaften, um Stammspieler zu sein) in seiner gemeldeten Mannschaft und in höheren Mannschaften eingesetzt werden, sofern dieser keinen Sperrvermerk hat. Pokalspiele zählen für diese Berechnung nicht und Spieler können nur in ihren gemeldeten Mannschaften Pokalspiele absolvieren.

Siehe auch folgende Absätze und beigefügte Datei.

Jeder Spieler kann pro Halbserie max. fünfzehnmal in einem Meisterschaftsspiel der Aktiven eingesetzt werden. (Eintragung im Spielberichtsbogen zählt als ein Einsatz). Pokalspiele gelten nicht als Meisterschaftsspiele. Diese fünfzehn Einsätze können in verschiedenen Mannschaften erzielt werden.

Ein Spieler, der in einer Halbserie nicht mindestens fünf Einsätze hat, darf in der nachfolgenden Halbsaison - unter Beachtung D 5a WO - nur als Reservespieler gemeldet werden. Hiervon wird nur bei Schwangerschaft abgesehen. Diese fünf Einsätze können in verschiedenen Mannschaften (auch in der Verbandsoberliga und höher) erzielt werden.

Viele Grüße
Matthias
Dateianhänge
FAQs_Änderungen RTTV-Wettspielordnung.pdf
(149.32 KiB) 109-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
A. Umstätter
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2006, 12:05
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon A. Umstätter » 21.05.2015, 12:25

Zum Beispiel im Ausgangspost:

Das heißt auch, das ein in der 2. Mannschaft gemeldeter Spieler zuerst 11 mal "Ersatz" in der ersten Mannschaft spielen darf (kann), und DANN ERST seine letzen 4 Spiele in der Stammmanschaft (hier die 2. Mannschaft)?

Benutzeravatar
Matthias Edinger
Beiträge: 467
Registriert: 12.02.2006, 17:00
Wohnort: Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Matthias Edinger » 21.05.2015, 12:39

Ja.

Es gibt einerseits kein Festspielen mehr und andererseits auch keine Ersatzbeschränkung, sodass ein Spieler insgesamt max. 15 Meisterschaftsspiele in beliebigen (höheren) Mannschaften und zu verschiedenen Zeitpunkten absolvieren kann. Bspw. kann ein aufgrund seines QTTR-Wertes in der dritten Mannschaft gemeldeter Spieler, acht Spiele in der dritten Mannschaft, fünf in der zweiten Mannschaft und zwei Spiele in der ersten Mannschaft bestreiten.

Allerdings muss die gemeldete Mannschaft immer die Sollstärke erreichen, d.h. für die kommende Halbserie ist ein Stammspieler noch mit 3 Einsätzen (alte Wettspielordnung) der abgelaufenen Halbserie (Rückrunde 2014/2015) gleichzusetzen und erstmals für die Meldung hinsichtlich der Rückrunde 2015/2016 mit 5 Einsätzen (neue Wettspielordnung) pro Halbserie, welche in mehreren Mannschaften erzielt werden können.

DeBatman
Beiträge: 80
Registriert: 11.03.2006, 14:24

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon DeBatman » 21.05.2015, 13:02

Also doch ja ??

Es müssen nur 4 Leute in einer 4er - bzw. 6 Leute in einer 6er Mannschaft gemeldet sein.
Wo sie ihre 5 Partien machen um Stammspieler zu bleiben, ist doch dann egal?

Benutzeravatar
Matthias Edinger
Beiträge: 467
Registriert: 12.02.2006, 17:00
Wohnort: Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Matthias Edinger » 21.05.2015, 13:05

Ein klares Ja.

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Joachim Wolf » 21.05.2015, 13:57

Aber bei allen Überlegungen muss immer darauf geachet werden, dass keine Sperre bei einem Spieler eingetragen sein darf, dann der darf nur noch in der Mannschaft in der er gemeldet wurde spielen.
Also immer schön drauf achten, dass der QTTR-Wert für die Aufstellung passt.
Auch Ergebnisse bei Turnieren zählen für den QTTR-Wert!

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 24.05.2015, 09:29

Mit anderen Worten, es muss nur nach QTTR-Wert gemeldet werden, anschließend kann jeder quasi spielen wo er will :D Es wird also keine Sperrvermerke mehr geben, es sei denn man ist völlig beschränkt.
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Joachim Wolf » 24.05.2015, 14:43

Richtig Manuel
Wenn nach QTTR-Wert aufgestellt wird und keine Sperrvermerke entstehen, dann kann ein Spieler in beliebig vielen Mannschaften spielen und wenn er 5 Einsätze in der Halbserie hat kann er als Stammspieler gemeldet werden.

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 24.05.2015, 14:48

Ich werte das einfach mal nicht...
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
Onkel Christoph
Beiträge: 1517
Registriert: 24.01.2006, 21:12
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Onkel Christoph » 24.05.2015, 21:21

ich auch nicht....
Wir sind der faule Zahn
In deinem weißen Lächeln

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 25.05.2015, 02:34

Manuel_Holzknecht hat geschrieben:Mit anderen Worten, es muss nur nach QTTR-Wert gemeldet werden, anschließend kann jeder quasi spielen wo er will :D Es wird also keine Sperrvermerke mehr geben, es sei denn man ist völlig beschränkt.

Verstehe ich überhaupt nicht. Wenn jemand tiefer spielen will, als seinem QTTR-Wert (-50 Toleranz) entspricht, wird er immer noch für alle anderen Mannschaften gesperrt. Man kann ja eben nicht quasi spielen, wo man will, sondern nur von der gemeldeten Mannschaft aufwärts.

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Peter Buchmann » 26.05.2015, 16:44

Naja, der Gedanke ist prinzipiell doch sehr einfach.

In den oberen Mannschaften spielen die stärkeren Spieler. Dies ist durch den höheren QTTR-Wert abgesichert. Wenn alle Spieler innerhalb der Toleranzgrenzen aufgestellt werden, dann dürfen sie oben Ersatz spielen. Wenn ein Spieler aber runter möchte und niedriger aufgestellt wird, als er eigentlich müsste, dann scheibt der DTTB uns vor diesen Spieler komplett zu sperren. Auch alles wie gehabt.

Wenn nun in einer oberen Mannschaft ein Spieler fehlt, dann habe ich kein Problem, dass von unten jemand Ersatz spielt und dies auch gerne so oft er will. Damit wird kein Ergebnis in irgendeiner Weise verzerrt. Was nicht geht ist, dass er damit voll in zwei Mannschaften spielt. Daher wurde die Anzahl, die jemand in einer Halbrunde spielen darf, auf 15 beschränkt. Wenn ein Spieler in einer oberen Mannschaft ausfällt, so kann einfach ein geeigneter Spieler als Ersatz aufrücken. Irgendwann wird in seiner Mannschaft aber auch ein Aufrücken notwendig.

Dies ist eine sehr elegante Neufassung des Festspielens, das aber erheblich einfacher zu verstehen und zu verwalten ist. Sowohl für die Klassenleiter als auch für die einzelnen Vereine und deren Mannschaften.

Das einzige was noch fehlt ist eine Möglichkeit diese 15 Einsätze abzufragen. Dies wird aber zur Verfügung stehen, wenn es notwendig wird.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 26.05.2015, 17:20

Peter Buchmann hat geschrieben:Naja, der Gedanke ist prinzipiell doch sehr einfach.


Hallo Peter, falls sich das auf mein vorangehendes Posting beziehen sollte:
Mein Unverständnis war nicht auf die neue Regelung gemünzt, die ich sehr gut finde, sondern auf Manuels Meinung, nur völlig beschränkte Leute würden noch gesperrt werden.

Einziger für mich erkennbarer Fehler der Neuregelung: imho dürften Relegationsspiele ebenso wenig bei den 15 möglichen Einsätzen mitzählen wie die Pokalspiele.
[Warum Ersatzspiele in der VOL oder höher nicht mitzählen, erschließt sich mir nicht, hat aber vermutlich technische Gründe?]

Gruß,CD


Zurück zu „Kreis Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast