neue Wettspielordnung

Diskussionen zum Kreis Bingen
Aufsteiger, Absteiger, Spielerwechsel, Spitzenspiele und besondere Ereignisse
Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Peter Buchmann » 27.05.2015, 08:11

cdroescher hat geschrieben:Hallo Peter, falls sich das auf mein vorangehendes Posting beziehen sollte:

Mei Post ging eher in Richtung Manuel und Onkel.

cdroescher hat geschrieben:Einziger für mich erkennbarer Fehler der Neuregelung: imho dürften Relegationsspiele ebenso wenig bei den 15 möglichen Einsätzen mitzählen wie die Pokalspiele.

Dies war ein expliziter Wunsch der Vertreter des Kreises Mainz. Man wollte keine Ausnahmen der allgemeinen Regelung. Wir schauen uns die nächste Saison aber an und können durchaus an der einen oder anderen Stelle nachjustieren. Auf jeden Fall sollte herauskommen, dass man in Zukunft keine 14er Klassen mehr zusammensetzt.

cdroescher hat geschrieben:[Warum Ersatzspiele in der VOL oder höher nicht mitzählen, erschließt sich mir nicht, hat aber vermutlich technische Gründe?]


Äh, so war das eigentlich nicht gedacht. Natürlich zählen Spiele in den oberen Klassen für unsere 15 Einsätze mit. Andererseits kann unsere Regel mit den 15 Einsätzen dort oben nicht gelten. In er Regionalliga/Oberliga WO müssen wir weiter das Festspielen berücksichtigen, das es dort gibt. In der Verbandsoberliga sind die Ersatzspiele auf drei pro Halbrunde begrenzt. Die Vereine mit Mannschaften in diesen Klassen müssen diese Regelungen kennen und berücksichtigen.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 27.05.2015, 09:34

Peter Buchmann hat geschrieben:
cdroescher hat geschrieben:[Warum Ersatzspiele in der VOL oder höher nicht mitzählen, erschließt sich mir nicht, hat aber vermutlich technische Gründe?]


Äh, so war das eigentlich nicht gedacht. Natürlich zählen Spiele in den oberen Klassen für unsere 15 Einsätze mit. Andererseits kann unsere Regel mit den 15 Einsätzen dort oben nicht gelten.


Achso. Heißt das, der Passus:

D7c) Jeder Spieler kann pro Halbserie max. fünfzehnmal in einem Meisterschaftsspiel der Aktiven eingesetzt
werden. (Eintragung im Spielberichtsbogen zählt als ein Einsatz). Pokalspiele gelten nicht als
Meisterschaftsspiele. Ab dem 16. Einsatz in einem Meisterschaftsspiel der Aktiven ist dieses als verloren
zu werten. Meisterschaftsspiele der Verbandsoberliga und höher bleiben hiervon unberührt.

bedeutet dann: Wenn man 15 mal insgesamt (inkl. VOL + höher) gespielt hat, darf man zwar in den oberen Klassen weiter eingesetzt werden, aber NICHT in den RTTV-internen Klassen?

LG,CD

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 27.05.2015, 09:50

Hab gerade nochmal nachgelesen. In der FAQ zur neuen WO steht ausdrücklich:

14. Warum gerade 15 Einsätze?
Unter Berücksichtigung, der in der Wettspielordnung vorgesehenen Mannschaftssollstärke,
können max. 11 Einsätze erzielt werden. Bei Überbesetzungen von Spielklassen liegt die
Kontrolle der Einsätze in der Verantwortung der Spieler. Zusätzlich sind dann noch vier Ersatzstellungen
möglich.
Des Weiteren ist es möglich, zusätzlich zu den 15 Einsätzen, auch Ersatzstellungen in der
Verbandsoberliga und höher vorzunehmen. Diese fließen nicht in die Berechnung der 15
Einsätze ein.
Alle Staffelleiter und Vereinsverantwortliche können über ein neues Auswertungstool
die Einsätze regelmäßig nachvollziehen.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 27.05.2015, 09:51

Und im Merkblatt für die Staffelleiter:

1.3 während einer Spielzeit:
 Überwachungsaufgaben in folgenden Punkten:
 ein Spieler darf nicht mehr als 15 Einsätze im Meisterschaftsspielbetrieb der Aktiven (Auswertungsportal)
haben. Meisterschaftsspiele der Verbandsoberliga & höher zählen nicht. [WO: D §7c]

Benutzeravatar
Stevie Cool
Beiträge: 491
Registriert: 25.06.2005, 12:07
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Stevie Cool » 27.05.2015, 10:25

@ Christian:

Du hast natürlich recht und Peter liegt hier falsch.

Du kannst theoretisch 15 Einsätze auf Verbandsebene plus 10 in der Oberliga machen.

Liebe Grüße
Steffen
Niveau wirkt von unten betrachtet immer ein wenig arrogant...;)

Für alle, denen mein Nickname zu anonym ist: Ich bin Steffen Nagel vom RSV Klein-Winternheim!

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Peter Buchmann » 27.05.2015, 11:20

Stevie Cool hat geschrieben:@ Christian:
Du hast natürlich recht und Peter liegt hier falsch.

Du kannst theoretisch 15 Einsätze auf Verbandsebene plus 10 in der Oberliga machen.


In der Tat muss ich mich korrigieren und Euch recht geben.
Der Beirat ist hier vom Vorschlag des Sportausschusses abgewichen und ich war noch auf dem Stand, den wir vorgeschlagen hatten.

Benutzeravatar
Stevie Cool
Beiträge: 491
Registriert: 25.06.2005, 12:07
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Stevie Cool » 27.05.2015, 11:52

Kann mich nicht erinnern, dass die andere Variante überhaupt zur Debatte stand. Da war von Vornherein klar, dass es so laufen muss, weil überregionale Spiele ja nicht zum Verband zählen.

LG
Steffen
Niveau wirkt von unten betrachtet immer ein wenig arrogant...;)



Für alle, denen mein Nickname zu anonym ist: Ich bin Steffen Nagel vom RSV Klein-Winternheim!

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon cdroescher » 27.05.2015, 11:59

Stevie Cool hat geschrieben:Kann mich nicht erinnern, dass die andere Variante überhaupt zur Debatte stand. Da war von Vornherein klar, dass es so laufen muss, weil überregionale Spiele ja nicht zum Verband zählen.

LG
Steffen


Das versteh ich jetzt wieder nicht. Natürlich können wir niemandem verbieten, OL zu spielen, wenn die übergeordnete RLO ihm das erlaubt.
Aber warum können wir nicht sagen, wenn er insgesamt 15 Einsätze hat, darf er nicht mehr in einer RTTV-Klasse ran?

(Und, wie oben geschrieben, die neue WO lässt diese Interpretation zu.)

Schätzlein
Beiträge: 57
Registriert: 26.01.2006, 09:07

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Schätzlein » 27.05.2015, 15:26

Hallo Peter, Hallo Matthias,

eine aus meiner Sicht wichtiger Punkt wurde bei der Neuregelung vergessen. Er betrifft die Spieler der jeweils höchsten Mannschaft eines Vereins. Diese Spieler haben nicht die Möglichkeit in weiteren Mannschaften Einsätze zu spielen.

Jede längere Verletzung, berufliche Abwesenheit, Schicht usw. führt bei 5 Mindesteinsätzen zu der Folge, dass in der kommenden Halbserie ein zusätzlicher Spieler in der Mannschaft gemeldet werden muss. In unteren Mannschaften kann man dies durch zusätzliche Einsätze wenigstens noch verhindern. Die Spieler der 1. Mannschaft sind damit etwas benachteiligt.

mfg

Werner

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon kantenball » 27.05.2015, 19:55

Schätzlein hat geschrieben:Jede längere Verletzung, berufliche Abwesenheit, Schicht usw. führt bei 5 Mindesteinsätzen zu der Folge, dass in der kommenden Halbserie ein zusätzlicher Spieler in der Mannschaft gemeldet werden muss. In unteren Mannschaften kann man dies durch zusätzliche Einsätze wenigstens noch verhindern. Die Spieler der 1. Mannschaft sind damit etwas benachteiligt.


Dieser Umstand läßt sich durch "Schenken" umgehen. Man stellt den/die betroffenen Spieler im Doppel auf und schon zählt der Einsatz. Dabei ist D 1.5 zu beachten; bei 6er-Teams kann sogar fehlendes Brett 1 mit Nr. 6 in Doppel 3 gestellt werden, sofern 3+5 oder 4+5 als Doppel 1 antreten. Diese Konstellation muss kein Nachteil sein...
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 27.05.2015, 21:56

Ich denke da dürften wir uns einig sein, dass schenken die denkbar schlechteste Lösung ist. Unschön für unseren Sport, unschön für die drei Zuschauer, unschön für den Gegner und unschön für einen Wettkampf!
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
Matthias Edinger
Beiträge: 467
Registriert: 12.02.2006, 17:00
Wohnort: Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: neue Wettspielordnung

Beitragvon Matthias Edinger » 27.05.2015, 22:11

Hallo zusammen,

diesbezüglich kann ich Manuel nur zustimmen.

@Werner: Im Sportausschuss sind wir uns einig, dass ein Stammspieler mind. annährend 50% der Spiele absolviert haben muss, um auch als Stammspieler gewertet zu werden. Drei Einsätze bei elf regulären Partien sind zu wenig.

Viele Grüße
Matthias


Zurück zu „Kreis Bingen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast