Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Diskussionen um Regelfragen vor, während und nach dem Spiel
Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon Peter Buchmann » 09.02.2014, 13:51

Aus aktuellem Anlass möchte ich nochmals an die neuen Regeln ab der aktuellen Saison erinnern. Unser Präsident Markus Baisch hat im angehängten PDF-Dokument zu Beginn der Runde die Änderungen kurz zusammen gefasst. Es geht dabei um folgende Themen:

    1. Aufstellung nach QTTR (ist wohl inzwischen klar)
    2. Neue Sperrlogik. Spieler, die nach QTTR zu niedrig ausgestellt werden, müssen für alle höheren Mannschaften gesperrt werden. Diese Regelung wird nicht überall korrekt gelebt. Ich bitte aber zu beachten, dass der Einsatz solcher Spieler in höherem Mannschaften zu Strafen führen kann (eigentlich sogar muss), auch wenn die Sperre nicht wie von der WO gefordert im Meldebogen verzeichnet ist.
    3. Regelung der SBE-Jugendlichen

Ich möchte darüber hinaus an folgende Regel erinnern:
WO D 5e) Spielt ein Spieler, in den ersten vier Spielen der Halbserie nicht mit, verliert er seine Eigenschaft als Stammspieler und wird zum Reservespieler seiner Mannschaft. Ziffer D 8 b) gilt entsprechend.

Und in D8 steht folgendes:
8. Verlust der Spielberechtigung
a) Mit dem vierten Einsatz als Ersatzspieler in einer höheren Mannschaft innerhalb einer Vor- oder Rückrunde, verliert der Spieler die Spielberechtigung für alle anderen Mannschaften für die Dauer dieser Vor- oder Rückrunde, bleibt jedoch Stammspieler seiner bisherigen Mannschaft.
b) Sollte durch Verlust der Spielberechtigung die Sollstärke der Spielberechtigten einer Mannschaft unterschritten werden, ist vor dem nächsten Spiel dieser Mannschaft, spätestens jedoch innerhalb von 48 Stunden, ein Spieler der nächst folgenden Mannschaft in die höhere Mannschaft zu melden. Sollte es nicht der nächst spielberechtigte sein, werden Sperrvermerke für alle höher platzierten Spieler ausgesprochen. Dieser Sperrvermerk gilt bis einschließlich zu der Mannschaft, in die der Spieler hätte aufrücken müssen.

Das bedeutet: Beim vierten Einsatz spielt sich der Spieler in der Mannschaft fest, in der er das vierte Ersatzspiel gemacht hat. Ein Spieler der dritten Mannschaft, der drei Ersatzspiele in der zweiten und das vierte Ersatzspiel in der ersten Mannschaft gemacht hat, darf danach nur noch in der ersten Mannschaft spielen. Er muss in der Aufstellung jedoch an der Position bleiben, die er vorher inne hatte. Spielt er also gemeinsam mit einem Ersatzspieler der zweiten Mannschaft in der ersten, dann muss er hinter dem Spieler aus der zweiten Mannschaft aufgestellt sein.

Sollte ein Spieler sich oben fest spielen, oder ein Spieler wegen D 5e) zum Reservespieler einer Mannschaft werden, dann muss ein neuer Meldebogen abgegeben werden. In diesem müssen Spieler aus unteren Mannschaften aufrücken. Ist es nicht der nächst spielberechtigte Spieler, dann werden alle besseren Spieler für die nächst höhere Mannschaft gesperrt, auch wenn sie in der 35 Punkte-Spanne liegen. Das gilt jedoch nicht für das Festspielen, sondern nur für das Nachrücken.

Ich bitte alle Mannschaften diese Regeln zu beachten und die Klassenleiter die Einhaltung dieser Regeln zu überwachen.
Dateianhänge
Hinweise für Staffelleiter 2013_2014.pdf
(240.2 KiB) 148-mal heruntergeladen

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon cdroescher » 09.02.2014, 17:47

Peter Buchmann hat geschrieben:Sollte ein Spieler sich oben fest spielen, oder ein Spieler wegen D 5e) zum Reservespieler einer Mannschaft werden, dann muss ein neuer Meldebogen abgegeben werden.


???
Ich habe mich vorgestern mit dem vierten Einsatz in unserer (Budenheim) dritten Mannschaft festgespielt. Wir haben aber trotzdem noch sechs Stammspieler in der vierten. Müssen wir jetzt tatsächlich einen neuen Meldebogen abgeben? Und wenn ja, was sollte da anderes drin stehen als im alten?

Gruß,
CD

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon Peter Buchmann » 09.02.2014, 21:11

Der Meldebogen muss aktualisiert/neu abgegeben werden, wenn in einer Mannschaft dann nicht mehr genügend Spieler gemeldet sind.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon cdroescher » 09.02.2014, 21:29

OK, danke für die Klärung. Dann bin ich beruhigt :D

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon cdroescher » 10.11.2014, 15:05

Ich bin über eine Stelle der WO gestolpert, die ich nicht verstehe. C.7.d) beginnt so:
"Ein Spieler, der in einer Halbsaison nicht mindestens dreimal in seiner Mannschaft gespielt hat, darf in der nachfolgenden Halbsaison - unter Beachtung von Nr. 5a) - nur als zusätzlicher Spieler gemeldet werden."

Was ist bei jemandem, der sich im Verlauf einer Halbrunde festspielt, "seine Mannschaft"? Kann mir zwei Varianten vorstellen, die sind aber beide unbefriedigend:
- die Mannschaft, in der er zu Beginn der Halbrunde gemeldet wurde und in der er ja Stammspieler bleibt?
Dann hieße das, jemand, der (wie ich letztes Jahr) nur zwei Spiele "unten" und dann 10 "oben" macht, hat sein Soll nicht erfüllt.
- die Mannschaft, in der er zu Ende der Halbrunde noch spielberechtigt ist?
Dann genügt jemand, der 10 mal "unten" spielt und je zweimal in zwei oberen Mannschaften aushilft, der Bedingung nicht (das ist absolut kein akademischer Fall, sondern könnte bei mir dieses Jahr passieren).

(Die zweite Variante gab's natürlich früher nicht, weil man da sowieso nur in einer Mannschaft Ersatz spielen konnte.)
Bevor ich nochmal nachgelesen habe, dachte ich, man bräuchte nur INSGESAMT drei Mannschaftseinsätze. Wäre das nicht sinnvoller?

Bitte um Aufklärung :D !
Gruß, CD

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon Peter Buchmann » 10.11.2014, 17:23

Die Regel kommt noch aus Zeiten unserer alten Leistungszahl. Dort war es nämlich so, dass man erst eine Leistungszahl bekam, wenn man mindestens drei Einsätze im Einzel hatte. Ich weiß, dass es einige Spieler (meist wohl Spielerinnen) gibt, die meist nur im Doppel eingesetzt werden und bei denen diese Regel so gar nicht funktioniert. Nun mit dem QTTR-System ist es prinzipiell egal wo man seine Einsätze hat. Man bräuchte ja sogar gar keine Einsätze um weiterhin einen QTTR-Wert zu haben.

Damit hat sich die Grundlage für die Regel etwas geändert. Die WO möchte, dass die Spieler einer Mannschaft auch tatsächlich dort spielen, naja überhaupt spielen um die Aufstellung von Strohmännern zu erschweren. Im Moment verlangt die WO daher, dass ein Spieler in einer Mannschaft mindestens drei Einsätze hatte (was tatsächlich nicht exakt formuliert ist). Wenn ein Spieler je zwei Einsätze in drei Mannschaft gehabt hätte (was jetzt geht) würde es aktuell nicht ausreichen, obwohl er mehr Einsätze gehabt hätte. Das ist unlogisch und sollte angepasst werden. Mir ist nur aktuell noch nicht klar, wie wir es am besten anpassen sollten.

Ich finde drei Spiele für einen Stammspieler insgesamt recht wenig und könnte mir vorstellen die Zahl deutlich zu erhöhen, dabei aber auch Ersatzspiele mit einzubeziehen. Ich schau mal in andere WOs rein, wie andere Verbände dies machen. Wenn irgendjemand diesen Überblick schon hat kann man das ja mal hier diskutieren.

Ich traue z.B. Jogi zu, dass er sowas aus dem Stehgreif weiß.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon cdroescher » 10.11.2014, 18:08

Danke für die schnelle Antwort!

Peter Buchmann hat geschrieben:Im Moment verlangt die WO daher, dass ein Spieler in einer Mannschaft mindestens drei Einsätze hatte (was tatsächlich nicht exakt formuliert ist).
Das heißt, wir ignorieren das "s" in "seiner Mannschaft" einfach und akzeptieren wahlweise alle Möglichkeiten, sofern in einem einzigen Team drei Einsätze hatte? Finde ich gut.

Peter Buchmann hat geschrieben:Wenn ein Spieler je zwei Einsätze in drei Mannschaft gehabt hätte (was jetzt geht) würde es aktuell nicht ausreichen, obwohl er mehr Einsätze gehabt hätte.
Das wäre meine nächste Frage gewesen. :-D

Peter Buchmann hat geschrieben:Das ist unlogisch und sollte angepasst werden.
Sehe ich auch so.

Danke+Gruß,
CD

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Neue Regeln ab der Saison 2013/2014

Beitragvon Peter Buchmann » 10.11.2014, 18:23

cdroescher hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort!

Peter Buchmann hat geschrieben:Im Moment verlangt die WO daher, dass ein Spieler in einer Mannschaft mindestens drei Einsätze hatte (was tatsächlich nicht exakt formuliert ist).
Das heißt, wir ignorieren das "s" in "seiner Mannschaft" einfach und akzeptieren wahlweise alle Möglichkeiten, sofern in einem einzigen Team drei Einsätze hatte? Finde ich gut.


Wir haben schon früher die Mannschaft ermittelt, in der ein Spieler die meisten Einsätze hatte. Diese Mannschaft war dann maßgebend für die Leistungszahl, da am aussagekräftigsten. Das was dann "seine" Mannschaft. Bei der Formulierung war man offensichtlich nicht so exakt, wie man das heute sein muss.

Danke für den Hinweis.


Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast