Gültige Wettspielordnung ?

Diskussionen um Regelfragen vor, während und nach dem Spiel
PUrban
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2014, 12:55

Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon PUrban » 11.04.2014, 21:28

Aus aktuellem Anlass stelle ich hier die Frage, ob Regelwerke wie die Wettspielordnung denn noch Gültigkeit haben, oder durch Entscheidungen, die jeder Bananenrepublik zu Ehre gereichen, unser Sport der Willkür ausgesetzt ist.

Zur Chronologie: Bei der Eingabe des Spiels der Bezirksliga Nord Drais II - Laubenheim wurde mir ein Sperrvermerk des Laubenheimer Ersatzspielers Döhring angezeigt. Dies wurde im Spielbericht von mir vermerkt. Als der Klassenleiter anschließend den Spielbogen freigab, habe ich ihn per Mail angeschrieben und auf die gültige Wettspielordnung verwiesen, die übrigens jederzeit u.a. von Klassenleitern und Mannschaftsführern auf der Homepage des RTTV eingesehen werden kann (Auszug Seite 2-13 Punkt 5c ...Diese Spieler erhalten vom jeweiligen Klassenleiter (der Klasse, in der sie spielen wollen) einen Sperrvermerk und verlieren das Recht, während der Dauer des Sperrvermerkes in einer oberen Mannschaft des Vereins eingesetzt zu werden, auch nicht als Ersatzspieler..).
Antwort des Klassenleiters per Mail so beginnend: "Du hast ja Recht, aber..." . Sinngemäß dann weiter, dass er Laubenheim den Einsatz nach Nachfrage zugesagt habe und davon nun nicht mehr zurück könne ! Außerdem sei ihm die Wettspielordnung in diesem Punkt nicht so vertraut (Anmerkung: In der Vorrunde in der gleichen Liga wurde das Spiel Finthen III - Bretzenheim mit 9:0 gewertet, da ein Spieler mit Sperrvermerk eingesetzt wurde).
Daraufhin haben wir als TSG Drais beim Klassenleiter Protest gegen die Wertung des Spiels eingelegt, den dieser erwartungsgemäß abgelehnt hat.
Auch der Kreissportwart Mainz hat unseren Protest als nicht gut findend kommentiert. Auch keine Überrraschung, da die Wettspielordnung zumindest in diesem Punkt im Kreis Mainz einfach für nicht gültig erklärt wird.
Unser Protest in nächster Instanz beim RTTV wurde u.a. mit den Worten abgelehnt, dass der Klassenleiter der A-Klasse (in der der Spieler Döhring für Laubenheim III spielt) fälschlicherweise einen Sperrvermerk begrenzend nur auf die Laubenheimer Zweite eingetragen habe. Ein Verein müsse auf die Klassenleiter vertrauen können.
Die TSG Drais hat die Kosten des Verfahrens zu tragen.

Haben wir denn nun allgemein gültige Regelwerke wie u.a. die Wettspieordnung des RTTV, an denen der RTTV ja auch mitgewirkt hat und deren Einhaltung überwachen sollte ? Man kann sich über die Sinnhaftigkeit mancher Regeln streiten (ich habe auch noch lieber bis 21 und mit dem kleinen Ball gespielt), aber es kann nicht angehen, dass wie im Mittelalter die Gutsherren Regeln erheben und brechen.
Ich möchte betonen, dass es mir hier nicht darum geht Personen oder Vereine anzugehen und der Ausgang des betroffenen Spiels ist auch nur sekundär, sondern hier geht es um prinzipielle Dinge, die aus meiner Sicht nicht tolerabel sind.
Mit sportlichem Gruss

Patris Urban
TSG Drais

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon kantenball » 12.04.2014, 00:05

Auch unser Sport ist nicht gegen menschliche Fehler gewappnet. Die Regelung der Sperrvermerke für alle übergeordneten Spielklassen kam erst mit der Einführung von clickTT. Nicht alle Vereinsvertreter oder ehrenamtliche Funktionäre haben diese Veränderung bei den zum Teil jahrelang vertrauten Mechanismen auf Anhieb bemerkt.

Was im konkreten Fall also tun? Hätten Klassenleiter den Sperrvermerk richtigerweise für alle Spielklassen ausgesprochen so wäre der Spieler vermutlich nicht zum Einsatz gekommen. So wurden nun 2 Spiele mit gesperrtem Spieler bestritten - im letzteren gegen Bretzenheim wäre bei voriger 9:0-Wertung für Drais wahrscheinlich mit einem anderen Spieler agiert worden. Im Tabellenendresultat würde Laubenheim mit +20 Spielen als 5. die Saison abschließen, für Drais und Bretzenheim bliebe dies ohne Positionsveränderung.

Bleibt zu hoffen dass derartige Vorkommnisse in der Zukunft ausbleiben und alle Vereinsvertretet/Funktionäre mit den für unseren Spielbetrieb relevanten Passagen der diversen Regelwerke vertraut sind.

Gruß
Gerald Blum
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Joachim Wolf » 14.04.2014, 08:46

PUrban hat geschrieben:Aus aktuellem Anlass stelle ich hier die Frage, ob Regelwerke wie die Wettspielordnung denn noch Gültigkeit haben, oder durch Entscheidungen, die jeder Bananenrepublik zu Ehre gereichen, unser Sport der Willkür ausgesetzt ist.

Auch der Kreissportwart Mainz hat unseren Protest als nicht gut findend kommentiert. Auch keine Überrraschung, da die Wettspielordnung zumindest in diesem Punkt im Kreis Mainz einfach für nicht gültig erklärt wird.


Dann mal zur Erklärung weshalb ich den Protest als nicht gut findend kommentiert habe.

Auf dem Kreistag des Kreis Mainz am 27. Mai 2013 lag ein Antrag vor, dass bei den Sperrvermerken für obere Mannschaften so verfahren werden soll wie in der Vergangenheit. Es sollte weiterhin nur bis einschliesslich der Mannschaft gesperrt werden in der Spieler von seinen Q-TTR-Wert aufzustellen wäre. Damit wäre die unsinnige Regelung welche die DTTB-WO vorgibt abgemildert und genau das sollte der Antrag bezwecken.
Dieser Antrag wurde vom Kreistag bei nur 4 Gegenstimmen mit klarer Mehrheit angenommen und deshalb wurde auch bei den Mannschaften des Kreis Mainz der Sperrvermerk nach diesem Beschluss in den Meldebogen eingetragen.
Leider wurde dann der Sperrvermerk für die Mannschaften oberhalb der Kreisliga nicht in jeder Spielklasse vom Klassenleiter ergänzt, was dann zu dem genannten Fall geführt hatte. Dies wurde aber zwischenzeitlich nachgeholt.
Zum Zeitpunkt des besagen Spiels Drais 2 gegen Laubenheim war definitiv im Meldebogen kein Sperrvermerk für den Spieler Döring für die 1. Mannschaft eingetragen, leider ist dies aber nur in dem Meldebogen ersichtlich den Laubenheim sich anzeigen und ausdrucken kann. Für alle anderen Vereine ist in clickTT leider nur "Sperrvermekr" zu lesen, was in diesem Fall zu dem Protest von Drais geführt hatte.
Ich hoffe damit für Klärung gesorgt zu haben und auch ein gewisses Verständnis für meine nicht gut findende Kommentierung des Protest von Drais zu erhalten.

Mit sportlichen Grüßen
Joachim Wolf
Kreisportwart

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon cdroescher » 14.04.2014, 17:05

Joachim Wolf hat geschrieben:Zum Zeitpunkt des besagen Spiels Drais 2 gegen Laubenheim war definitiv im Meldebogen kein Sperrvermerk für den Spieler Döring für die 1. Mannschaft eingetragen, leider ist dies aber nur in dem Meldebogen ersichtlich den Laubenheim sich anzeigen und ausdrucken kann.

Beim Spiel Budenheim 2 - Selztal lag, soweit ich sehen kann, die gleiche Situation vor, da der Spieler Schön laut damaligem Meldebogen (fälschlich) nur für die 4. Mannschaft gesperrt war; dieses Spiel wurde aber mit 9:0 für Selztal gewertet. Was war hier anders?
(Ich bestreite gar nicht, dass die Wertung korrekt ist, verstehe aber nicht, warum in beiden Fälllen verschieden entschieden wurde.)

oder
Beiträge: 88
Registriert: 28.06.2005, 09:59
Wohnort: Ingelheim

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon oder » 14.04.2014, 21:32

Hallo,

der Sperrvermerk des Spielers Dirk Schön (Budenheim 5) war zum Zeitpunkt des Spiels TT SG Selztal 1 - Budenheim 2 wohl auch nur auf die vierte Mannschaft beschränkt (habe dies noch einmal im Meldebogen vom 02.01.2014 geprüft).
Am 09.02 habe ich aufgrund der Vorkommnisse des Spiels Drais 2 - Laubenheim den Sperrvermerk auf die 1 und 2 te Mannschaft erweitert (da ich für alle Mannschaften der Bezirksoberliga bzw. deren nachfolgende Mannschaften im Kreis Mainz geprüft habe, welche Sperrvermerke entsprechend zu erweitern sind).
Ich habe als Mannschaftsführer für das Spiel TT SG Selztal 1 - Budenheim 2 bei der Spieleingabe im Bemerkungsfeld eingetragen, dass das Spiel eigentlich 9:0 zu werten wäre (da ich die entsprechende Problematik ja aus den vorhergehenden Tagen zur Genüge kannte). Diese Wertung ist daraufhin dann auch erfolgt.
Falls es ein Problem sein sollte, kann Gerhard Zettwitz das Spiel ja nachträglich auch noch wieder mit 9:6 (dem gespielten Ergebnis) werten (ist für die Tabelle der Bezirksliga Nord und den TTR-Wert der entsprechenden Spieler aber vollkommen belanglos).
Zu den anderen Vorgängen werde ich mich nicht äußern, gebe aber zu bedenken, dass alle Klassenleiter ehrenamtlich tätig sind.

Viele Grüße

Christian Oder (Mannschaftsführer TT SG Selztal und Klassenleiter Bezirksoberliga)

PUrban
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2014, 12:55

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon PUrban » 14.04.2014, 23:26

Joachim Wolf hat geschrieben:Damit wäre die unsinnige Regelung welche die DTTB-WO vorgibt abgemildert und genau das sollte der Antrag bezwecken.
Ich möchte hier nochmals betonen, daß ich die gültige Wettspielordnung des RTTV zitiert habe und nicht die DTTB-WO. Ich glaube der Kreis Mainz gehört doch auch zum Verband RTTV, oder ?
Joachim Wolf hat geschrieben:Zum Zeitpunkt des besagen Spiels Drais 2 gegen Laubenheim war definitiv im Meldebogen kein Sperrvermerk für den Spieler Döring für die 1. Mannschaft eingetragen, leider ist dies aber nur in dem Meldebogen ersichtlich den Laubenheim sich anzeigen und ausdrucken kann. Für alle anderen Vereine ist in clickTT leider nur "Sperrvermekr" zu lesen, was in diesem Fall zu dem Protest von Drais geführt hatte.

Nochmals: Der Hinweis Sperrvermerk bedeutete für uns die für uns ALLE gültige RTTV Wettspielordnung heranzuziehen. Die uns nicht vorliegende zusätzliche Information, daß der Sperrvermerk nur auf die zweite Laubenheimer Mannschaft beschränkt sei, hätte auch im Vorfeld nichts geändert, da diese Eigenmächtigkeit aus unserer Sicht nicht bindend ist und letztlich zu dem ganzen Chaos beigetragen hat.
Mit sportlichem Gruss

Patris Urban
TSG Drais

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Joachim Wolf » 15.04.2014, 07:35

PUrban hat geschrieben:
Joachim Wolf hat geschrieben:Damit wäre die unsinnige Regelung welche die DTTB-WO vorgibt abgemildert und genau das sollte der Antrag bezwecken.


Ich möchte hier nochmals betonen, daß ich die gültige Wettspielordnung des RTTV zitiert habe und nicht die DTTB-WO. Ich glaube der Kreis Mainz gehört doch auch zum Verband RTTV, oder ?

Joachim Wolf hat geschrieben:Ja und die Vereine des Kreis Mainz haben für die Spielklassen des Kreis Mainz beschlossen, dass die Vorgabe der DTTB-WO die in der RTTV-WO seit dieser Saison eingeführt wurde, nicht innerhalb der Spielklassen des Kreis Mainz gilt.


Zum Zeitpunkt des besagen Spiels Drais 2 gegen Laubenheim war definitiv im Meldebogen kein Sperrvermerk für den Spieler Döring für die 1. Mannschaft eingetragen, leider ist dies aber nur in dem Meldebogen ersichtlich den Laubenheim sich anzeigen und ausdrucken kann. Für alle anderen Vereine ist in clickTT leider nur "Sperrvermekr" zu lesen, was in diesem Fall zu dem Protest von Drais geführt hatte.

Nochmals: Der Hinweis Sperrvermerk bedeutete für uns die für uns ALLE gültige RTTV Wettspielordnung heranzuziehen. Die uns nicht vorliegende zusätzliche Information, daß der Sperrvermerk nur auf die zweite Laubenheimer Mannschaft beschränkt sei, hätte auch im Vorfeld nichts geändert, da diese Eigenmächtigkeit aus unserer Sicht nicht bindend ist und letztlich zu dem ganzen Chaos beigetragen hat.[/quote]

Joachim Wolf hat geschrieben:
Also das ganze Chaos ist doch erst entstanden als eine Mannschaft die im sportlichen Wettkampf 5:9 verloren hat, durch einen Protest (ob gerechtfertig oder nicht sei mal dahingestellt) erreichen wollte mit 9:0 zu gewinnen.

TT Gurke
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2014, 08:26

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon TT Gurke » 15.04.2014, 08:28

Mit welchem Recht darf ein Kreis die WO des DTTB bzw. des RTTV ändern ?

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Joachim Wolf » 15.04.2014, 09:05

TT Gurke hat geschrieben:Mit welchem Recht darf ein Kreis die WO des DTTB bzw. des RTTV ändern ?


Die WO wurde nicht geändert, sondern auf einen klaren Mehrheitsbeschluss der Vereine des Kreis Mainz, in einem Punkt nicht so streng gehandhabt wie es vorgesehen war.

TT Gurke
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2014, 08:26

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon TT Gurke » 15.04.2014, 09:20

Mit anderen Worten: Die WO wurde bewußt auf Kreisebene ausgehebelt

Das Ergebnis solcher Willkür sieht man ja.

Thorsten Ruppe
Beiträge: 83
Registriert: 23.02.2007, 11:09
Wohnort: Klein-Winternheim

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Thorsten Ruppe » 15.04.2014, 20:03

lol
Zuletzt geändert von Thorsten Ruppe am 15.04.2014, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird gut!

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon kantenball » 15.04.2014, 20:54

Joachim Wolf hat geschrieben:
TT Gurke hat geschrieben:Mit welchem Recht darf ein Kreis die WO des DTTB bzw. des RTTV ändern ?

Die WO wurde nicht geändert, sondern auf einen klaren Mehrheitsbeschluss der Vereine des Kreis Mainz, in einem Punkt nicht so streng gehandhabt wie es vorgesehen war.


Die DTTB-WO/RTTV-WO läßt in diesem Punkt keine Abweichungen auf Verbands-/Kreisebene zu. Der Kreis Mainz wird die Entscheidung aus 2013 somit nicht weiter aufrechterhalten können und Sperrvermerke klassenübergreifend hinnehmen müssen.

Gruß
Gerald Blum
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Joachim Wolf » 16.04.2014, 07:45

sg sulzheim-rommersheim hat geschrieben:
Joachim Wolf hat geschrieben:
TT Gurke hat geschrieben:Mit welchem Recht darf ein Kreis die WO des DTTB bzw. des RTTV ändern ?

Die WO wurde nicht geändert, sondern auf einen klaren Mehrheitsbeschluss der Vereine des Kreis Mainz, in einem Punkt nicht so streng gehandhabt wie es vorgesehen war.


Die DTTB-WO/RTTV-WO läßt in diesem Punkt keine Abweichungen auf Verbands-/Kreisebene zu. Der Kreis Mainz wird die Entscheidung aus 2013 somit nicht weiter aufrechterhalten können und Sperrvermerke klassenübergreifend hinnehmen müssen.

Gruß
Gerald Blum



Der Kreis Mainz hat die Entscheidung nur für die Klassen Kreisliga abwärts getroffen und da gab es auch keine Proteste durch die Vereine. Sollte auf dem Kreistag 2014 die Entscheidung aus 2013 nicht revidiert werden, dann wird innerhalb des Kreis Mainz weiter so verfahren.
Ich hätte halt die Sperren für die Klassen oberhalb Kreisliga eintragen sollen, dann wäre das "Chaos" in der Bezirksliga Nord nicht entstanden. Da bin ich aber davon ausgegangen, dass das jeder Klassenleiter selbst macht, wie das in der Vergangenheit auch so gehandhabt wurde.

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 16.04.2014, 15:04

Ein weiterer Beitrag, dass Tischtennis von Aussenstehenden als Wettkampfsportart nur belächelt wird. Da muss man sich nicht wundern.
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Gültige Wettspielordnung ?

Beitragvon Joachim Wolf » 16.04.2014, 15:22

Nein, man muss sich nicht wunderen weshalb in dieser Saison ein Spieler einer Regionalliga-Mannschaft mehr als dreimal in einer Bundesliga-Mannschaft als Ersatz mitspielen konnte und somit in zwei verschiedenen Mannschaften als Stammspieler eingesetzt wurde.
Dieser Fehler in der WO des DTTB dürfte viel mehr zu einem Lächeln von Aussenstehenden verantwortlich sein, als eine Regelung innerhalb eines Kreises die dazu führt, dass Hobbysportler nicht mit unnötigen Sperren bestraft werden.


Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast