Jugend muss wechseln, Jugendmannschaft bleibt auf der Streck

Diskussionen um Regelfragen vor, während und nach dem Spiel
Monika
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2006, 00:31
Wohnort: Gumbsheim
Kontaktdaten:

Jugend muss wechseln, Jugendmannschaft bleibt auf der Streck

Beitragvon Monika » 08.05.2008, 23:54

Hallo,

wir haben eine Jugendmannschaft in der Saison 2007/2008 gehabt. Nun sind 2 von den Jugendlichen 18 Jahre und müßten laut den Regeln in der D Mannschaft Herren mitspielen. Ihre Spielstärke entspricht in keinster Weise der einer D-Mannschaft und die anderen beiden Jugendlichen haben dann keine Mannschaft mehr, da wir keine weiteren Mitspieler haben. Es gibt noch eine Jugendmannschaft mit 5 Spielern, aber wenn diese noch 2 Jugendliche mehr aufnehmen sind es 7 und da in dieser Mannschaft alle Jugendlichen spielen wollen, weiß ich nicht wie man es machen soll.
Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeiten die beiden 18-jährigen noch in der Jugend mitspielen zu lassen für ein Jahr oder könnten diese 4 in einer anderen Kategorie spielen.

Ciao Monika.

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Beitragvon Joachim Wolf » 09.05.2008, 06:19

Hallo Monika,

das mit den 18jährigen in der Jugendmannschaft mitspielen lassen ist grundsätzlich nicht möglich. Da wurde zwar schon einmal eine Ausnahme gemacht, aber zur Regel sollte das nicht werden.
Da die Jugendlichen ja für die D-Klasse der Herren zu stark sind, wäre es leicht möglich eine Mannschaft in der B-Klasse zu melden, die ist auch in der neuen Runde sehr wahrscheinlich wieder unterbesetzt. Es ist dann halt nur erforderlich 6 Spieler zu melden, mit 2 EJ könnte man dann evtl. Ausfälle auch mal ausgleichen.

Gruß
Joachim Wolf

Habe gerade erst bemekrt, dass es sich wohl um eine Mannschaft im Kreis Alzey handelt. Da gilt natürlich nicht was ich geschrieben habe, das war für den Kreis Mainz.

Joachim Wolf
Zuletzt geändert von Joachim Wolf am 09.05.2008, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.

BernhardRichard
Beiträge: 227
Registriert: 22.02.2006, 00:52

Beitragvon BernhardRichard » 09.05.2008, 10:36

Ich hätte das eher so verstanden, dass die Jungs blutige Anfänger sind und selbst in der D nicht mithalten können... :shock: Da wäre eine Ausnahme doch in Ordnung!
Vom Spatz in der Hand wird niemand satt!

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Beitragvon Joachim Wolf » 09.05.2008, 10:44

BernhardRichard hat geschrieben:Ich hätte das eher so verstanden, dass die Jungs blutige Anfänger sind und selbst in der D nicht mithalten können... :shock: Da wäre eine Ausnahme doch in Ordnung!


So eine Ausnahme gab es auch schon im Kreis Mainz. Nur sollte das halt auch eine Ausnahme bleiben und nicht zur Regel werden.

Michael Graß
Beiträge: 56
Registriert: 11.01.2006, 14:37
Wohnort: Wöllstein

Beitragvon Michael Graß » 09.05.2008, 12:43

Hallo

ich bin der Tischtenniskollege von Monika und auch für
den Jugendbereich verantwortlich.Es ist wirklich ein Riesenproblem die Jugendlichen leistungsgerecht in einer Mannschaft unterzubringen.
Hier wird von Ausnahmen geschrieben, also muß es irgendeine Möglichkeit geben.
Welche Ausnahmen waren das???

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Beitragvon Joachim Wolf » 09.05.2008, 12:55

Michael Graß hat geschrieben:Hallo

ich bin der Tischtenniskollege von Monika und auch für
den Jugendbereich verantwortlich.Es ist wirklich ein Riesenproblem die Jugendlichen leistungsgerecht in einer Mannschaft unterzubringen.
Hier wird von Ausnahmen geschrieben, also muß es irgendeine Möglichkeit geben.
Welche Ausnahmen waren das???


Wir hatten im Kreis Mainz einmal einem Verein gestattet einen 18jährigen in einer Jugendmannschaft mitspielen zu lassen. Diese Mannschaft war dann aber nicht berechtigt evtl. weiterführende Wettbewerbe zu spielen. Das war ein Verein, der keine Aktivenmannschaft hatte und der Junge hätte dann sogar den Verein wechseln müssen.

Monika
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2006, 00:31
Wohnort: Gumbsheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika » 09.05.2008, 12:56

Leider ist die Spielstärke bei weiten zu schwach.
Was ist U22? Gibt es so etwas auch im Kreis Alzey.

Le Chef
Beiträge: 118
Registriert: 26.11.2005, 11:44

Beitragvon Le Chef » 10.05.2008, 01:48

Vielleicht kann man die Jungs auch erst in einer Hobbymannschaft einsetzen, im Laufe der Zeit ein paar Spiele D-Klasse-Luft schnuppern lassen, um sie so an die Mannschaft langsam heranzuführen!

Benutzeravatar
Peter Buchmann
Site Admin
Beiträge: 900
Registriert: 08.06.2005, 00:19
Akuelle Spielklasse: Kreisliga
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter Buchmann » 10.05.2008, 09:06

Das Problem dabei ist, dass es bisher noch nicht gelungen ist einen Hobby-Spielbetrieb aufzubauen. Viele Hobbyspieler wollen zwar gerne mal Tischtennis spielen, ein geregelter Spielbetrieb ist ihnen aber meist zu viel.

Viele Vereine kommen auch nicht auf vier Hobbyspieler um eine Mannschaft aufstellen zu können. Ein oder zwei Spieler sind aber oft schon da. Hier müssten vielleicht mal unkonventionelle Ideen entwickelt werden.

Vielleicht folgendes:
* Zweier- oder besser Dreiermannschaften
* Kein geregelter Terminplan sondern Termine werden unter den Mannschaften vereinbart. Der Klassenleiter muss kontrollieren, dass die Termine ausgemacht werden.
* Klassen werden flexibel zusammengestellt. Wenn in einem Kreis zu wenige Mannschaften existieren können die Kreise ihre Hobbyklassen zusammenlegen, vielleicht sogar RTTV-weit.
* Keine Pflicht nach Leistungszahlen aufzustellen, es darf auch mal ein Spieler aus einer normalen Mannschaft mitspielen, wenn zu wenige Hobbyspieler Zeit haben, also alles sehr frei.
* Am Ende der Runde treffen sich alle zum Grillen und der Meister muss es organisieren, die anderen Mannschaften stellen Essen und Trinken. :-)


Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast