Aufgabe im Einzel!

Diskussionen um Regelfragen vor, während und nach dem Spiel
Benutzeravatar
Georg Finger
Beiträge: 425
Registriert: 21.06.2005, 14:09
Wohnort: Mainz-Süd ;)
Kontaktdaten:

Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Georg Finger » 24.04.2009, 12:11

Unter folgendem Link habe ich etwas interessantes gesehen:

http://www.rttv.de/cgi-bin/TTServer?Reg ... nheim__203

Der Spieler Hyder gibt verletzungsbedingt sein zweites Einzel gegen Döhring auf. Anschließend spielt er noch das Schlußdoppel!

Ist das überhaupt zulässig nach einer Aufgabe ein weiteres Spiel zu machen?
Es ist ja in dem Fall Wurst für das Ergebnis, kann mir aber bestimmt irgendwann mal in den nächsten Jahren passieren.
Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.
Bild

Sammy94
Beiträge: 58
Registriert: 09.05.2009, 09:56
Akuelle Spielklasse: C Klasse
Wohnort: Alzey-Heimersheim

erlaubt

Beitragvon Sammy94 » 13.07.2009, 12:29

Zu der Frage, ob ein Spieler im Einzel verletzungsbedingt aufgibt und dann noch im Schlußdoppel an dier Tische gehen darf, hatte ich als Klassenleiter in Hessen eine Entscheidung zu treffen, die mit ja beantwortet wurde, weil es im HTTV keine Regelung gibt die dem entgegen steht. Es ist zwar fast alles in der Wettspielordnung geregelt, aber scheinbar gibt es immer mal wieder einen Sonderfall auf den keine Regelung zutrifft...

Zumindest also im HTTV ist es möglich, da der Klassenleiter auch im RTTV keine Strafe ausgesprochen hat denke ich mir fast, dass es auch hier nicht geregelt ist, habe jedenfalls beim Blick in die WSO des RTTV auch nichts Negatives dazu gefunden...

Aber ganz sicher ist das trotzdem nicht, man sollte einen erfahrenen RTTV-Regelkundler fragen

Clemens Thamm
jetzt TV Albig
Jugendleiter TV Albig

Hattrick Kreismeister Herren D 2009-11

TV Seeheim: Meister der Hessenliga Schüler 2009,
Südwestdeutscher Mannschaftsmeister und 7. der Deutschen Meisterschaften

TV Albig Aufsteiger zur Verbandsjugendklasse 2011

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 13.07.2009, 13:06

Ich habe bisher zwei Fälle diesbezüglich erlebt.

Das erste mal, und das ist nun schon einige Jahre her im Regionalliga-Spiel TV Leiselheim gegen Mainz 05.

Der Spieler Zhang der Mainzer gibt sein erstes Einzel nach einem gespielten Ball auf, spielt dann aber wieder quicklebendig sein zweites Einzel, das er in fünf Sätzen gewinnt.


Fall Nummer zwei, das dürfte nun auch schon drei oder vier Jahre her sein.
Das war damals im Spiel TV Leiselheim II gegen Olympia Westhofen.
Damals ging es mir so, dass mein Gegner Keller mir beim Seitenwechsel des fünften Satzes (Stand 5:0 für mich) die Hand gibt und aufgibt. Eine halbe stunde später tritt er wiedergenesen zu seinem zweiten Einzel an.


In beiden Fällen gab es allenfalls verwunderte Blicke einer weniger, das war es aber auch schon. Scheinbar sieht die Wettspielordnung vor, dass dabei alles korrekt abläuft, da in beiden Fällen, selbst überregional, keine Sanktionen verhängt wurden.
Aber mal ehrlich, wen wundert in unserem Sport noch irgendetwas?! :D :D
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

Helmut
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2015, 13:07
Akuelle Spielklasse: gar nicht

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Helmut » 06.12.2015, 13:58

Spitzenspiel Bezirksliga Süd am 5.12.2015 zwischen Gau-Odernheim 3 und TG Osthofen 1. Kurioses Spiel. Laut Wettspielordnung muss das Spiel 9:0 für TG Osthofen 1 gewertet werden. Der Grund war eine unüberlegte Handlung des Spielers V.Bauer welcher bei einem Stand von 2:1 Satzführung und 9:3 sich zu einer Aufgabe in Form Von Schenkung hinreisen lies. Daraufhin meinte Spieler Walz, das diese Spieler wieder in die Box gehen, und das Spiel beenden sollten. Durch die handliche Abschenkung jedoch war das Spiel beendet / abgeschenkt. Spieler Walz traf daraufhin eine folgenschwere negstive Entscheidung seiner Mannschaft gegenüber und sagte dann spiele er auch nicht mehr, und gab dem Osthofener Spieler die Hand. Was nun passierte dachte ja niemand mehr. Spieler Walz ging zum Duschen und verließ ohne seine Mannschaftskollegen zu unterstützen die Halle. Das Spiel endete 8:8 mit 4 geschenkten Spielen. Die Regel besag jedoch das es zumindest 1 Ball gespielt werden muss und der Spieler anwesend sein muss. Spieler Walz war auch nicht verletzungsbedingt ausgeschieden. Beides war nicht der Fall von daher zählen die Einzel - Ergebnisse in der Wertung, jedoch muss aus diesem 8:8 ein 9:0 für Osthofen 1 gewertet werden. Laut meiner Ansicht nach, man kann es vorher nie genau vorhersagen weil die Spannung aus dem Spiel war Gau-Odernheim sehr große Chancen gehabt auf dem 1. Platz zu überwintern.

Es ist nun Mal ein Mannschaftssport und da darf einer Mannschaft allen voran den Spielern Bauer und Walz so etwas nicht passieren. Für die jungen Spielern Eschenfelder und Wagner welche super gespielt haben tut es einem Leid.

cdroescher
Beiträge: 236
Registriert: 10.02.2006, 18:29

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon cdroescher » 06.12.2015, 14:35

Helmut hat geschrieben:Spitzenspiel Bezirksliga Süd am 5.12.2015 zwischen Gau-Odernheim 3 und TG Osthofen 1. Kurioses Spiel. Laut Wettspielordnung muss das Spiel 9:0 für TG Osthofen 1 gewertet werden.

Ist das wirklich so?
WO D13.d):
d) Ist ein Spieler 2 Minuten nach Aufruf nicht spielbereit, so geht dieses eine Spiel kampflos an den
Gegner.

Da Walz ja das Anfangsdoppel gespielt hat, liegt der Fall nicht vor, dass die Aufstellung fehlerhaft war.

(Wenn zB ein anfangs anwesender Arzt oder Polizist zu einem Notfall gerufen wird, werden ja wohl auch nur seine Spiele als verloren gewertet.)

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Joachim Wolf » 06.12.2015, 15:16

cdroescher hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Spitzenspiel Bezirksliga Süd am 5.12.2015 zwischen Gau-Odernheim 3 und TG Osthofen 1. Kurioses Spiel. Laut Wettspielordnung muss das Spiel 9:0 für TG Osthofen 1 gewertet werden.

Ist das wirklich so?
WO D13.d):
d) Ist ein Spieler 2 Minuten nach Aufruf nicht spielbereit, so geht dieses eine Spiel kampflos an den
Gegner.

Da Walz ja das Anfangsdoppel gespielt hat, liegt der Fall nicht vor, dass die Aufstellung fehlerhaft war.

(Wenn zB ein anfangs anwesender Arzt oder Polizist zu einem Notfall gerufen wird, werden ja wohl auch nur seine Spiele als verloren gewertet.)


Nein es muss nicht 9:0 gewertet werden, der Spieler muss nur irgendwann während des Spiels anwesend gewesen sein und das war der Fall.

Fanatiker
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2015, 18:14

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Fanatiker » 06.12.2015, 18:19

Ich dachte der Spieler muss zumindest 1 Ball spielen !? und nicht einfach seine Tasche packen und heim gehen . Sehr dubios das ganze ???

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon kantenball » 06.12.2015, 19:46

Setzt man hier noch die ITTF Regeln Teil B an so ist ein Schenken/vorzeitige Aufgabe nur wegen Krankheit oder Verletzung erlaubt. Alles andere gilt als unsportliches Verhalten. Dies ist nach StrO §31 mit Spielsperren für den Einzel- und Mannschaftsspielbetrieb zu ahnden.
Weiterhin wirft insbesondere ein zweites gespieltes Einzel nach vorzeitiger Aufgabe des ersten Einzels die Frage der wirklichen Erkrankung/Verletzung auf. Eine Spontanheilung wird es wohl nicht sein.

"5.3.1.1 Die Spieler müssen ihr Äußerstes geben, um ein Spiel zu gewinnen und dürfen nur wegen Krankheit oder Verletzung aufgeben."
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Fanatiker
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2015, 18:14

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Fanatiker » 06.12.2015, 20:00

scheint ja nur Doppel gespielt zu haben und das 1. Einzel abgeschenkt ohne 1 Ball zu spielen und bei dem 2.Einzel war er gar nicht mehr anwesend . So lese ich das, oder ?

Bernd Heinemann
Beiträge: 228
Registriert: 20.01.2006, 16:50
Akuelle Spielklasse: Kreisliga Nord, Gruppe 1 / Pfalz
Wohnort: 67551 Worms

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Bernd Heinemann » 07.12.2015, 16:33

Es gab in dieser Saison schon mehrere Spiele in verschiedenen Klassen bei denen ein Spieler keinen einzigen Ball gemacht hat, auch nicht im Anfangsdoppel. Ich bin mir nicht wirklich sicher wie die WO greift wenn sich beim Einspielen ein Spieler (angeblich?) verletzt. In dem hier angesprochenen Fall ist es jedoch so das der Spieler sein erstes Doppel gespielt hat....

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Joachim Wolf » 07.12.2015, 16:50

ist doch in der DTTB-Wo alles geregelt, die wichtigen Sätze hab ich rot markiert:

2.9 Gibt ein Spieler oder ein Paar ein Spiel vorzeitig auf, so werden alle Sätze und Bälle bis zur Beendigung des Spiels gewertet. Der nicht beendete
Satz wird mit x:11 (x entspricht der Anzahl Bälle, die der aufgebende Spieler/das aufgebende Paar bis zur Aufgabe erzielt hat, wobei der Sieger des
Satzes mind. x + 2 Bälle erhält) und die ggf. noch erforderlichen Sätze werden mit 0:11 gewertet. Ein kampflos abgegebenes Spiel wird mit 0:11 für
jeden erforderlichen Satz gewertet.
2.10 Bei TTR-relevanten Spielklassen und Konkurrenzen werden Einzel aus außerplanmäßig verlaufenen Mannschaftskämpfen bzw. Spielen im
Mannschaftsspielbetrieb für die Berechnung der Tischtennis-Rangliste wie folgt behandelt:
- Einzel aus Mannschaftskämpfen zurückgezogener Mannschaften: werden berücksichtigt
- Einzel aus Mannschaftskämpfen gestrichener Mannschaften: werden berücksichtigt
- Einzel aus wegen Nichtantretens kampflos gewerteten Mannschaftskämpfen: werden nicht berücksichtigt
- Einzel aus wegen Regelverstoßes umgewerteten Mannschaftskämpfen: werden wie gespielt berücksichtigt
- Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich benannt) aufgegeben hat: werden berücksichtigt
- Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich benannt) auf das Spiel verzichtet hat: werden berücksichtigt
- Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich nicht benannt) nicht angetreten ist: werden nicht berücksichtigt
- Einzel, die wegen Regelverstoßes umgewertet worden sind: werden wie gewertet berücksichtigt
3 Einzelaufstellung
3.1 Die einzelnen Spieler müssen im Corbillon-Cup-System nicht nach Spielstärke aufgestellt werden. Das modifizierte Swaythling-Cup-System wird
nach WO D 8 ausgetragen. In den übrigen Spielsystemen werden die Spieler nach Spielstärke (A1 bis A6, B1 bis B6 bzw. A1 bis A4, B1 bis B4)
aufgestellt.
Fallen Spieler aus, so haben die übrigen Spieler geschlossen aufzurücken und die Ersatzspieler treten an die letzten Plätze. Ein Spieler gilt als
ausgefallen, wenn er bis zum Ende des Mannschaftskampfes überhaupt nicht mitgewirkt hat.

3.2 Die endgültige Einzelaufstellung erfolgt spätestens nach Beendigung des letzten Eingangsdoppels (bei Spielsystemen, die mit Doppel beginnen)
und vor Beginn des ersten Einzels. Die Änderung einer vorher abgegebenen Einzelaufstellung ist bei allen Spielsystemen, die mit Doppeln beginnen,
noch möglich.

Helmut
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2015, 13:07
Akuelle Spielklasse: gar nicht

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Helmut » 07.12.2015, 23:01

Hallo Bernd,
es steht ja alles genau beschrieben wie Kollege Wolf es uns mitteilte.
Damit hätte der Spieler Bauer nicht mehr zum Zweiten Einzel antreten und spielen dürfen. Weil er nicht verletzungsbedingt beim ersten Einzel ausfiel.
a.) Wir reden hier von einer Heimmannschaft Spitzenspiel 1 gegen 2 ,wo Gau Odernheim = 1 Spiel abgebrochen und an 3 weiteren Spielen nicht angetreten ist, und Spieler Walz nicht mehr in der Halle anwesend war um ein Spiel zu schenken( und auch nicht verletzt). In anderen Sportarten undenkbar, da entsteht ein Abruch des Spiels welches zu Gunsten des Gegners entschieden wird.
Osthofen hätte sogar das Recht gehabt das Spiel zu vorzeitig zu beenden. Wo kommen wir hin wenn in einem Spiel statt 4 auf einmal 6 oder 7 Spiele geschenkt werden, bzw. wenn eine Person nur noch das Abschlussdoppel spielen will anstatt seine Einzel.
Es geht nicht um das Ergebnis sondern darum wenn ich ein Spiel vorzeitig beende muss ein Grund vorliegen ( z.B.Verletzung ) dann darf ich 30 Minuten später nicht wieder an die Platte gehen.
Wir machen die Regeln nicht doch sowas hat im Sport nichts mit Fairness zu tun und mich persönlich hat das Verhalten dieser Spieler sehr enttäuscht.

Ich bin gespannt wie es entschieden wird und nehme an das dieser Fall zukunftweisend sein wird.

Helmut
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2015, 13:07
Akuelle Spielklasse: gar nicht

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Helmut » 07.12.2015, 23:05

Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich nicht benannt) nicht angetreten ist: werden nicht berücksichtigt

Das ist der wichtigste Satz in dieser Regelung. Dadurch hat diese Mannschaft verloren.

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Joachim Wolf » 07.12.2015, 23:10

Helmut hat geschrieben:Hallo Bernd,
es steht ja alles genau beschrieben wie Kollege Wolf es uns mitteilte.
Damit hätte der Spieler Bauer nicht mehr zum Zweiten Einzel antreten und spielen dürfen. Weil er nicht verletzungsbedingt beim ersten Einzel ausfiel.
a.) Wir reden hier von einer Heimmannschaft Spitzenspiel 1 gegen 2 ,wo Gau Odernheim = 1 Spiel abgebrochen und an 3 weiteren Spielen nicht angetreten ist, und Spieler Walz nicht mehr in der Halle anwesend war um ein Spiel zu schenken( und auch nicht verletzt). In anderen Sportarten undenkbar, da entsteht ein Abruch des Spiels welches zu Gunsten des Gegners entschieden wird.
Osthofen hätte sogar das Recht gehabt das Spiel zu vorzeitig zu beenden. Wo kommen wir hin wenn in einem Spiel statt 4 auf einmal 6 oder 7 Spiele geschenkt werden, bzw. wenn eine Person nur noch das Abschlussdoppel spielen will anstatt seine Einzel.
Es geht nicht um das Ergebnis sondern darum wenn ich ein Spiel vorzeitig beende muss ein Grund vorliegen ( z.B.Verletzung ) dann darf ich 30 Minuten später nicht wieder an die Platte gehen.
Wir machen die Regeln nicht doch sowas hat im Sport nichts mit Fairness zu tun und mich persönlich hat das Verhalten dieser Spieler sehr enttäuscht.

Ich bin gespannt wie es entschieden wird und nehme an das dieser Fall zukunftweisend sein wird.



Bitte nochmal genau lesen was die WO vorgibt.
Da steht nicht, dass man nach einem aufgebenden Einzel nicht mehr zum nächsten Spiel antreten darf.
Alles andere als das Spiel mit 8:8 zu werten wäre nicht nach WO entschieden.
Ob das Fairness ist was da während des Spiels passiert ist steht auf einem anderen Blatt.

Joachim Wolf
Beiträge: 1229
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Aufgabe im Einzel!

Beitragvon Joachim Wolf » 07.12.2015, 23:16

Helmut hat geschrieben:Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich nicht benannt) nicht angetreten ist: werden nicht berücksichtigt

Das ist der wichtigste Satz in dieser Regelung. Dadurch hat diese Mannschaft verloren.


Nochmal bitte alles lesen und nicht nur das was einem passt.

Der Satz
Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich nicht benannt) nicht angetreten ist werden nicht berücksichtigt unter folgender Vorgabe
Berechnung der Tischtennis-Rangliste wie folgt behandelt:
Außerdem wurde bei dem Spiel der Spieler (Walz) namentlich benannt.


Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast