Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Ankündigungen, Bekanntmachungen, wichtige Infos, ...
Decker
Beiträge: 94
Registriert: 03.04.2014, 07:33
Akuelle Spielklasse: Kreisliga Bingen

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Decker » 14.03.2017, 16:26

[quote][/quote]Und der Vorschlag, in anderen Mannschaften Ersatz zu stellen, ist auch nicht tragfähig: Wenn das viele wollen aber kaum einer fehlt, gibt es ein mathematische Problem...

Wo soll man bitte Ersatz spielen, wenn man in der 1. Mannschaft eines Vereins spielt ?

Nur noch 18 Spiele !? Einfach zu wenig.

Frankie
Beiträge: 217
Registriert: 01.10.2009, 09:54

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Frankie » 15.03.2017, 10:52

Ich finde die Reduzierung auf 10 Mannschaften top ! Sehe es positiv. Ist auch familienfreundlich - hat auch gute Seiten ! LG

ClausTrophobie
Beiträge: 46
Registriert: 27.07.2007, 11:57

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon ClausTrophobie » 15.03.2017, 11:33

Meiner Familie geht es besser, wenn ich regelmäßig Sport treibe :-D .
Und Du Frank, spielst Du wieder? :smt006
Giant Dragon Fiberenergy AL
Spinlord Keiler 1,5
Joola Samba Plus 1,8

Frankie
Beiträge: 217
Registriert: 01.10.2009, 09:54

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Frankie » 15.03.2017, 13:35

;-) Hi Ingo, ja - nach Verletzungspause und mehrfachen Umzügen :shock:, zur nächsten Runde in Klein-Winternheim. Vllt auch weniger als 9 Spiele ;-) pro Halbrunde, we will see. :D Liebe Grüße no Budenum

oder
Beiträge: 88
Registriert: 28.06.2005, 09:59
Wohnort: Ingelheim

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon oder » 15.03.2017, 19:50

Hallo zusammen,

denke auch, dass 10 Mannschaften vollkommen ausreichen, zumal ja in vielen Vereinen eh nur wenig Nachwuchs nachkommt und die Zahl der Mannschaften zukünftig nicht unbedingt zunimmt. Zudem wird die Terminplanung deutlich einfacher (auch für
Pokalspiele und sonstige Veranstaltungen).

Viele Grüße

Christian

kantenball
Beiträge: 95
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon kantenball » 15.03.2017, 21:16

Bisher drängte sich in der Vorrunde der Terminplan immer sehr stark zusammen, insbesondere bei späten Sommerferien gab es kaum eine freie Woche ohne Spiel zwischen Sommerferienende und Nikolaus. Nicht nur einmal wurden da bereits Herbstferien verplant um die KEM spielfrei zu halten. Verlegungen und Pokalspiele zwangen zu Ferienterminen oder Mehrfachspielen in einer Woche. Da künftig im gleichen Zuge auch die notwendige Einsatzzahl für den Stammspielerstatus reduziert wird (aktuell bei gleicher Klassenstärke 5 Spiele, wobei auch nur Doppel zählen) wird sich die terminliche Situation zur Saison 2018/2019 hin entspannen. Allerdings wird man dann auch wieder vermehrt mit sporadisch aktiven Spielern/Papiertigern rechnen müssen, da man mit 2 Einzeln in Meisterschaftsspielen (=22% der Halbserienspiele) bereits Stammspieler wird.

Bin gespannt ob man in den kommenden Jahren innerhalb der einzelnen Spielklassen auf 4er-Teams geht ("Spiele sind früher fertig, insbesondere unter der Woche erntet das Zustimmung") und so mehr Mannschaften an den Start zu bringen versucht (mehr Mannschaften -> steigende Einnahmen bei den Mannschaftsmeldegeldern).
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Benutzeravatar
A. Umstätter
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2006, 12:05
Wohnort: Dienheim
Kontaktdaten:

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon A. Umstätter » 15.03.2017, 21:29

Wenn schon 4erMannschaften, dann favorisiere ich das Werner-Scheffler-System.

Das bisherige angewandte 4er-System mit den zu vielen Doppel und Einzel find ich kacke.

Schlag auf schlag die Spiele, da bekommt man ja kaum Zeit mal zum atmen.

Joachim Wolf
Beiträge: 1230
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Joachim Wolf » 16.03.2017, 14:17

Das Werner-Scheffler-System ist das schlechteste System für 4er-Mannschaften, da die letzten 4 Einzel fast immer von Brett 1 und 2 gegen 3 und 4 gewonnen werden. Somit wäre dann, bei zuviel Doppeln, das Bundessystem das bessere System.
Aber Schlag auf Schlag geht es bei allen Systemen für 4er-Mannschaften.

Manuel_Holzknecht
Beiträge: 256
Registriert: 09.06.2005, 09:13
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Manuel_Holzknecht » 16.03.2017, 17:44

oder hat geschrieben:Hallo zusammen,
Zudem wird die Terminplanung deutlich einfacher (auch für Pokalspiele und sonstige Veranstaltungen).

Viele Grüße

Christian


Schafft doch einfach diesen völlig unsinnigen Pokalwettbewerb ab und lasst die Sollstärke bei 12 Mannschaften ;)
Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!

oder
Beiträge: 88
Registriert: 28.06.2005, 09:59
Wohnort: Ingelheim

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon oder » 16.03.2017, 20:50

Hallo Manuel,

fand viele unserer Pokalspiele wirklich spannend, zumal wenn sie an einer Platte ausgetragen werden wie z.B. in Wallertheim. Ist aber natürlich subjektiv.

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Onkel Christoph
Beiträge: 1517
Registriert: 24.01.2006, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Onkel Christoph » 16.03.2017, 22:07

Ich sehe es wie Manuel, diesen Pokalwettbewerb braucht kein Mensch!
Dann lieber die gewohnte Sollstärke von 12 Mannschaften!
Und die Aufstellungen zur Vorrunde 2017/18 werden auch interessant werden.
Viele Grüße vom Onkel!
Wir sind der faule Zahn
In deinem weißen Lächeln

oder
Beiträge: 88
Registriert: 28.06.2005, 09:59
Wohnort: Ingelheim

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon oder » 17.03.2017, 17:59

Hallo zusammen,

zwingt euch doch keiner im Pokal zu spielen !!!

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Onkel Christoph
Beiträge: 1517
Registriert: 24.01.2006, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Onkel Christoph » 18.03.2017, 14:08

Ich weiß, deswegen spielen wir ja seit 2 Jahren nicht mehr im Pokal mit!
Und sind gut gefahren bis jetzt!
Viele Grüße
Wir sind der faule Zahn
In deinem weißen Lächeln

Benutzeravatar
Werner Schäfer
Beiträge: 217
Registriert: 20.07.2006, 09:58
Wohnort: RSV Klein-Winternheim

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Werner Schäfer » 18.03.2017, 14:51

Wenn das hier ein Wunschkonzert wäre, würde ich mir Klassen mit 12 Mannschaften und Mannschaften mit 6 Spielern wünschen.

Neun Spiele in einer Halbrunde finde ich schon sehr wenig. Wie schon mehrfach erwähnt, ist vor allem in den Kreisklassen das Blocken von ganzen Wochen für Regions- und Bundesturniere nicht nötig. Auch jetzt ist es - trotz 12-13 Mannschaften in der Klasse - oft so, dass wir z.B. Freitag und Montag ein Spiel haben und dann wieder vier Wochen gar nichts.

Was die Mannschaftsstärke angeht: nach 40 Jahren in 6er-Mannschaften spiele ich diese Saison erstmals in einer 4er-Mannschaft. Und ich muss sagen, vom "Mannschaftsspiel" bekomme ich leider sehr wenig mit. Oft muss ich erst im Spielbogen nachschauen, wie meine Kollegen gespielt haben. Zu einem Tischtennis-Abend gehört für mich auch dazu, mal z.B. die Spitzenspieler der beiden Mannschaften anzuschauen und meine Kollegen anzufeuern (und eine kleine Pause zwischen den eigenen Spielen ist auch nicht zu verachten). Da nutzt es mir auch nichts, wenn ich dafür eine Stunde früher zu Hause bin.

Schade eigentlich... :cry:
Bild

Joachim Wolf
Beiträge: 1230
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Neue WO 17-18 - Verbandsfassung verabschiedet

Beitragvon Joachim Wolf » 18.03.2017, 18:10

Werner Schäfer hat geschrieben:Wenn das hier ein Wunschkonzert wäre, würde ich mir Klassen mit 12 Mannschaften und Mannschaften mit 6 Spielern wünschen.

Neun Spiele in einer Halbrunde finde ich schon sehr wenig. Wie schon mehrfach erwähnt, ist vor allem in den Kreisklassen das Blocken von ganzen Wochen für Regions- und Bundesturniere nicht nötig. Auch jetzt ist es - trotz 12-13 Mannschaften in der Klasse - oft so, dass wir z.B. Freitag und Montag ein Spiel haben und dann wieder vier Wochen gar nichts.

Was die Mannschaftsstärke angeht: nach 40 Jahren in 6er-Mannschaften spiele ich diese Saison erstmals in einer 4er-Mannschaft. Und ich muss sagen, vom "Mannschaftsspiel" bekomme ich leider sehr wenig mit. Oft muss ich erst im Spielbogen nachschauen, wie meine Kollegen gespielt haben. Zu einem Tischtennis-Abend gehört für mich auch dazu, mal z.B. die Spitzenspieler der beiden Mannschaften anzuschauen und meine Kollegen anzufeuern (und eine kleine Pause zwischen den eigenen Spielen ist auch nicht zu verachten). Da nutzt es mir auch nichts, wenn ich dafür eine Stunde früher zu Hause bin.

Schade eigentlich... :cry:


Warum Schade eigentlich?
Wenn die Basis der Mannschaften in den Kreisen keine 10er-Klassen will, dann soll die Reduzierung eben nur für die Verbandsklassen gelten.
Die Kreise müssen hier viel mehr die Vereine einbinden, wenn solch weitreichenden Änderungen gemacht werden sollen.
Übrigens ist das ein Wunschkonzert, es haben aber nur wenige Funktionäre die Möglichkeit Wünsche zu äußern.


Zurück zu „Offizielles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste