Neue Beiträge und Gebühren

Ankündigungen, Bekanntmachungen, wichtige Infos, ...
Lee
Beiträge: 223
Registriert: 01.10.2009, 19:29

Neue Beiträge und Gebühren

Beitragvon Lee » 26.09.2019, 23:31

Hallo,

ich habe überlegt ob ich einen Funktionär anschreiben soll, denke aber dies kann man ruhig mal öffentlich besprechen.
Ich habe eben mal die Dokumente zum Verbandstag gelesen. Hierbei ist auch der Vorschlag zur Beitrags- und Gebührentabelle.

Unter Punkt 6.6 und 6.7 werden die Verbandsbeiträge je gemeldeter Mannschaft geregelt.

Warum werden die Meldegelder hier abhängig von der Spielklasse einer Mannschaft so geregelt?
Ich würde verstehen wenn es nach Sollstärke geht, oder ab der Nötigkeit eines Schiedsrichters unterschieden wird. Aber ich sehe keinen Grund warum z.B. Kreisklassen, Bezirksligen und Verbandsligen einen unterschiedlichen Beitrag zahlen sollen. Es ergibt sich kein anderer Aufwand für den Verband.

Warum müssen Herrenmannschaften mehr zahlen als Damenmannschaften?
Dies ist diskriminierend und ich bin kein Jurist, halte dies aber für gesetzeswiedrig.

Unter 6.10 geht es um den Jugendförderbeitrag

Warum muss ein Verein ohne Jugendarbeit extra zahlen?
Klar ist es besser etwas für die Jugend anzubieten jedoch kann man niemanden, für eine ansonsten freiwillige Jugendarbeit, bestrafen. Es gibt auch Vereine die Jugendtraining anbieten und niemand kommt, oder Vereine die Training durchführen aber keine Jugendmannschaft gemeldet haben.

Es wäre nett, wenn jemand der dabei involviert war meine Fragen beantworten könnte.

Garry

VSRO
Beiträge: 31
Registriert: 30.10.2015, 10:45
Akuelle Spielklasse: 2.Bezirksliga Bad Kreuznach-Birkenfeld
Wohnort: Waldlaubersheim

Re: Neue Beiträge und Gebühren

Beitragvon VSRO » 27.09.2019, 00:07

Die Ehrenabgabe scheint auch zu fehlen. Bedeutet wohl wieder Strafen bei fehlender Schiedsrichterstellung. Schaut man in den Strafenkatalog des TTVR, kommt da ggf. einiges auf die Vereine zu...

kantenball
Beiträge: 107
Registriert: 28.06.2005, 13:44
Wohnort: Sulzheim

Re: Neue Beiträge und Gebühren

Beitragvon kantenball » 27.09.2019, 17:50

Es stellt sich doch die Grundsatzfrage warum jeder noch so kleine und ggf. mit nur einer Mannschaft auf Kreisebene agierende Verein hier horrende Strafen zahlen soll und faktisch betrachtet keinen Nutzen daraus ziehen kann. SR werden bei Turnieren oder hochklassifizierten Spielen benötigt, dementsprechend sollte man das Verursacherprinzip anwenden und nur die hochklassig agierenden Vereine reglementieren/belangen. Stattdessen wird lieber die breite Masse pauschal abkassiert. Steckt da nur der Verwaltungsaufwand dahinter?
Sollten sich derart drastische Gebühren durchsetzen (400 EUR/a) so werden kleine Abteilungen/Vereine den Spielbetrieb aufgeben. Ob diese Spieler dann dem Sport durch Vereinswechsel treu bleiben oder die Schläger zur Seite legen bleibt offen. Jedenfalls wird es aufgrund diverser Umlagen bei bleibenden (oder eher steigenden) Fixkosten für die verbleibenden Vereine noch teurer und auf sportlicher Ebene mit sinkender Mannschaftszahl weniger attraktiv. Schiedsrichter gewinnt man auf diese Weise auch nicht hinzu und ein Verein könnte sogar damit locken jemanden mit Schiedsrichtertätigkeit beitragsfrei zu stellen um unterm Strich zu sparen (Strafe vs. Mitgliedsgebühr). Auf lange Sicht lassen derartige Regelungen den Tischtennissport teuer werden, die Breitensporttauglichkeit sinkt und wird immer mehr zur Nischensportart.
Spieler der SG Sulzheim/Rommersheim

Joachim Wolf
Beiträge: 1266
Registriert: 08.06.2005, 07:27
Wohnort: Mainz

Re: Neue Beiträge und Gebühren

Beitragvon Joachim Wolf » 09.10.2019, 18:46

Ja Garry du hast recht hier mal einen Kommentar von den Verantwortlichen zu fordern aber es sieht nicht so aus, dass mal zu den Einträgen Stellung genommen wird.
Die ganze Art und Weise und sehr späte Transparenz was die zukünftigen Zahlungen der Vereine betrifft finde ich nicht gerade förderlich so einer Fusion unwidersprochen zuzustimmen.
Es sind aber nicht nur die kleinen Vereinen die wohl zukünftig einiges mehr zu zahlen haben sondern auch r
große Vereine mit hochklassigen Mannschaften die dann auch noch keinen Schiedsrichter haben.
Es wäre doch nicht so schwer gewesen jedem Verein ein Vergleichsrechnung zu übermitteln was jetzt und nach der Fusion zu zahlen ist.


Zurück zu „Offizielles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste