Logo
Sport Jugend, Verbandsinfos
31.08.2014

Sportbund Rheinhessen: Zuschüsse für Camps und Freizeiten

Melden, beraten lassen und Zuschüsse erhalten

Druckversion

</header>

Viele Sportvereine in Rheinhessen bieten für ihre Kinder und Jugendlichen Camps und Freizeiten an – Spiel, Spaß und Sport stehen dort auf dem Programm. Doch nur wenige von ihnen lassen sich diese von der Sportjugend Rheinhessen bezuschussen. Das wollen wir ändern.

Das berühmte Zeltlager mit Stockbrotbacken, Überfall und Lagerfeuer. Das Feriencamp mit Spiel, Spaß, Sport und Unterhaltung. Diese Ferienvergnügen sind fester Bestandteil vieler Kinder und Jugendlicher. Zahlreiche der rund 950 Vereine in Rheinhessen bieten für die rund 117.000 in einem Sportklub angemeldeten Kinder und Jugendliche solche Aktivitäten an – doch viele von ihnen lassen sich dieses wichtige Engagement nicht bezuschussen. „Wir stehen den Vereinen dabei zur Seite, beraten und unterstützen sie“, betont Stefan Keck, Jugendsekretär der Sportjugend Rheinhessen. Denn als Jugendorganisation des Sportbundes Rheinhessen sieht sich auch die Sportjugend als Dienstleister für ihre Vereine – und bietet quasi als Serviceleistung die Bereitstellung der Zuschüsse an. „Erstens werben wir bei der Politik, dass sie die Zuschüsse bereitstellt. Zweitens vereinfachen wir die Verfahren für die Vereine und drittens motivieren wir die Klubs, um Anträge zu stellen und solche Camps zu veranstalten“, zählt Keck auf.

Auch die Kletterfreizeit der Sportjugend Rheinhessen wird durch Zuschüsse unterstützt. Foto: Sportjugend

Auch die Kletterfreizeit der Sportjugend Rheinhessen wird durch Zuschüsse unterstützt. Foto: Sportjugend

Denn diese Form der Jugendarbeit sei enorm wichtig, damit die Kinder und Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld ihre Persönlichkeiten entwickeln und Werte sowie Normen vermittelt bekommen können. „Kinder und Jugendliche lernen in gleichaltrigen Gruppen viel mehr als in anderen Konstellationen“, sagt Keck. Aus diesem Grund sei jeder bezuschusste Euro eine Investition in die Zukunft.

Rund 20.000 Euro an Fördergeldern, die vom Land Rheinland-Pfalz stammen, hat die Sportjugend von Januar bis Mai an ihre Vereine in Rheinhessen ausgeschüttet (siehe hier). Doch da geht noch mehr. 60.000 Euro betrug die gesamte Summe des vergangenen Jahres – und da will Keck wieder hin, der die Vereine ermuntert, sich auf der Geschäftsstelle der Sportjugend zu melden und beraten zu lassen. Wichtig hierbei ist jedoch: Es werden keine Leistungssportmaßnahmen bezuschusst. Einfaches Beispiel: Wenn ein Fußballverein mit seiner Jugend zu einem Turnier fährt, um dort teilzunehmen, wird die Maßnahme nicht bezuschusst. Findet diese Turnierteilnahme jedoch im Rahmen eines Zeltlagers mit Übernachtung und weiteren gemeinsamen Aktivitäten statt, wird schon wieder ein Schuh draus. Also: Einfach melden, beraten lassen und Zuschüsse für eine wichtige und sinnvolle Arbeit erhalten.

 

Informationen:
Sportjugend Rheinhessen
Rheinallee 1
55118 Mainz
Telefon: 06131/2814-212
Mail: sportjugendsportbund-rheinhessende
Internet: sportjugend-rheinhessen.de

Quelle: Sportbund Rheinhessen

 

VB