Logo

Deutschlandpokal Senioren 60+

 

Bei dem am 13./14.10. in Simmern ausgetragenen Deutschlandpokal der Senioren traten die Verbände Rheinhessen und Rheinland erstmals mit einer gemeinsamen Mannschaft, sowohl bei den Senioren als auch bei den Seniorinnen an. Insgesamt waren 10 Damen und 9 Herrenmannschaften am Start.

Bei den Seniorinnen traf man im ersten Gruppenspiel gleich auf dem Mitfavoriten aus Bayern. Nach spannenden und knappen Spielen ging die Begegnung letztendlich mit 4:2 verloren. In den weiteren            Spielen gegen die Mannschaften aus Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein ging man mit jeweils               4:1 als Sieger hervor. Somit wurde der erste Platz auf dem 2.ten Gruppenplatz abgeschlossen.                  Der Sonntag lief dann leider nicht so gut, da sich Hannelore Dillenberger gleich im ersten Spiel verletzte      und man das Spiel gegen die hessische Mannschaft letztlich klar mit 1:4 verlor. Das abschließende Platzie-   rungsspiel  gegen die Mannschaft vom Westdeutschen Verband ging ebenfalls mit 1:4 verloren so dass man am Ende den 6.Platz belegte. Die Mannschaft bestand aus Hannelore Dillenberger, Ursula Schwickert und Karin Dietrich.

Bei den Senioren lief es, bedingt durch eine gute Auslosung, von Anfang an hervorragend. Gegen die Gruppengegner aus Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern konnte man sich jeweils mit 4:0 durchsetzen und so den Gruppensieg erreichen. Damit war man schon für die Spiele um Platz 1-3 qualifiziert.  

Im ersten Endrundenspiel traf man am Abend auf die Mannschaft des Hessischen Tischtennis Verbandes.     Diese spielte u.a mit dem diesjährigen Deutschen Vizemeister der AK 60 Kay Seifert. Es gab viele hochklassige Begegnungen in deren Verlauf unser "Oldie" Bernd Schuler mit 3:2 gegen K. Seifert gewinnen konnte. Motiviert von diesem Auftakt wuchsen auch Michael Werle und Walter Weil über sich hinaus und am Ende triumphierte man mit 4:3 sensationell gegen den hohen Favoriten.

Am Sonntag musste man bereits am frühen Morgen gegen die Mannschaft des Westdeutschen Verbandes antreten. In deren Reihen stand mit Manfred Nieswand vom TTC Bergneustadt der diesjährige Deutsche Meister der AK 60. Nach spannenden und für uns teilweise sehr unglücklich verlaufenden Spielen wurde die Begegnung letztlich, wenn auch etwas zu deutlich, mit 1:4 verloren. Nachdem die Mannschaft des WTTV im abschließenden Spiel unerwartet mit 3:4 gegen die Mannschaft des Hessischen Verbandes verlor blieb für   uns am Ende der 3. Platz. Trotzdem konnte unsere Mannschaft mit dem erreichten sehr zufrieden sein.

Auch in der Endabrechnung über die Gesamtplatzierung des Deutschlandpokales konnten unsere beiden Mannschaften nach Punkten den 3.Platz erreichen.

Diese Veranstaltung hat gezeigt dass wir mit dem geplanten  Zusammenschluss unserer beiden Verbände   auf dem richtigen Weg sind, und gemeinsam auch sportlich mit den größeren Verbänden mithalten können.

Sport Jugend
26.04.2015

DM Jugend: Wan-Schwestern wollen beide Nachwuchstitel in der Familie

Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim) im engsten Favoritenkreis

DM Jugend: Wan-Schwestern wollen beide Nachwuchstitel in der Familie

DM Jugend: Wan-Schwestern wollen beide Nachwuchstitel in der FamilieVorjahressiegerin Chantal Mantz ziert das Plakat der 68. Jugend-DM in Celle

Neu-Isenburg/Celle. Wer setzt sich bei den 68. Deutschen Jugendmeisterschaften am Wochenende in Celle (TTVN, Ausrichter: VfL Westercelle) die Krone auf? 48 Mädchen und 48 Jungen ermitteln in der Sporthalle Burgzentrum die Nachfolger von Kilian Ort (Bad Königshofen) und Chantal Mantz (Kolbermoor), die 2014 in Mühlhausen triumphierten. 

Titelfavoritin ist die letztjährige Zweitplatzierte Yuan Wan. Die 17-jährige Bundesligaspielerin von der TTG Bingen und Schüler-Europameisterin mit Deutschland 2012 ist in Celle topgesetzt, nachdem Vorjahressiegerin Chantal Mantz und WM-Starterin Nina Mittelham altersmäßig nicht mehr mitspielen können. Sollte Youth-Olympic-Games-Teilnehmerin Yuan Wan ihrer Favoritenrolle gerecht werden, wären beide deutsche Meistertitel im Nachwuchsbereich in Familienhand. Yuans jüngere Schwester Qian (14 Jahre) ist amtierende Deutsche Schülermeisterin. Kurioserweise kommt noch hinzu, dass die beiden Wan-Sisters am Samstag in der Gruppe aufeinandertreffen. Qian Wan rückte für die fehlende Christine Lammert (Anröchte) in das Teilnehmerfeld. 
Die an Position zwei gesetzte Alena Lemmer (Essen) musste ihre Teilnahme ebenfalls absagen. Die Schüler-Europameisterin von 2012 laboriert an einer Rückenverletzung. Für Lemmer rückt Lilli Eise nach, die nach monatelanger Verletzungspause ihr Comeback auf nationaler Ebene feiert. 

Bei den Jungen führt Gerrit Engemann vom Regionalliga-West-Meister Grün-Weiß Bad Hamm die Setzliste an. Hinter dem DTTZ-Internatsmitglied folgen Leon Abich (Sasel) und Dennis Klein vom Zweitligisten Weinheim. Auch der Deutsche Schülermeister Jannik Xu (Bolzum) ist am Start. 

68. Jugend-DM in Celle
Teilnehmerlisten
Auslosung Jungen
Auslosung Mädchen

Ausrichter VfL Westercelle hat eine Webseite zur Jugend-DM eingerichtet:
http://www.ndm.vfl-westercelle-tt.de/

Die Ergebnisse werden stets aktuell präsentiert unter: 
http://ndm.vfl-westercelle-tt.de/ergebnisse/

 

VB