Logo
Themenbereich
30.01.2018

Qualifikationsturnier zu den Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften

21 Teilnehmer aus dem Bereich des R.TTV.R starteten am vergangenen Wochenende beim Qualifikationsturnier der Region 7 in Waldfischbach (PTTV). Bei Schülerinnen und Mädchen wurden je 3 Startplätze, bei Schülern und Jungen je 4 Startplätze für die Deutschen Meisterschaften ausgespielt.

Das Qualifikationsturnier ist mit seinem Austragungsmodus in Ranglistenform mit einer 12-er Gruppe für die Teilnehmer physisch und psychisch eine Herausforderung der besonderen Art. 

Bei den Schülerinnen sicherte sich Meng Li (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim) verlustpunktfrei den Turniersieg vor ihrer Teamkollegin Larissa Berger, die sich dank des besseren Satzverhältnisses Platz zwei erspielte. Alina Gehlbach (TTF Oberwesterwald), Liska Märtens (TSV Gau-Odernheim) und Kaylee Mesenholl (SV Windhagen) sollten erste Erfahrungen in einem solch anstrengenden Turnier sammeln und wussten die Trainer bereits zu überzeugen. 

Bei den Schülern sind Felix Köhler (PTTV) und Tobias Sältzer (TTC Zugbrücke Grenzau) bereits für die Deutschen Schülermeisterschaften qualifiziert, durften daher nicht in der Schülerklasse starten. Diese Abwesenheit nutzte Matthias Hübgen (STTB) und setzte sich ohne Niederlage durch. Colin Grave (SV Windhagen) erwischte ein Sahnewochenende, belegte mit nur einer Niederlage Platz zwei. Dahinter platzierten sich mit Enrico Liesenfeld (TTC Hungenroth), Louis Mesenholl (TTC Ockenfels) und Filip Flemming (TuS Weitefeld-Langenbach) gleich drei Rheinländer mit 7:4 Spielen. Hier entschied das Satzverhältnis über die Platzierung und die letzten beiden Tickets zu den Deutschen Schülermeisterschaften zugunsten von Enrico und Louis. Kevin Huynh (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf., Platz 7) und Nico Löhlein (1. FSV Mainz 05, Platz 9) rundeten das positive Gesamtergebnis ab.

Auch bei den Mädchen entschied das vereinsinterne Duell bereits in der ersten Runde über den Turniersieg. Hier setzte sich im Duell der beiden für den TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. startenden letztlich Layla Eckmann souverän gegen Johanna Pfefferkorn durch. Ilsa Krebs (ebenfalls TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.; bereits für die Deutschen Schülermeisterschaften qualifiziert) und Shuting Jiang sollten erste Erfahrungen auf dieser Ebene sammeln. Während Ilsa bereits zwei Siege verbuchen konnte, reichte es für Shuting leider noch nicht zu einem Spielgewinn.

Dass die Leistungsdichte bei den Jungen inzwischen sehr eng ist, zeigte sich unter anderem daran, dass kein Spieler ohne Niederlage das Wochenende überstand. Bemerkenswert ist, dass sich mit Felix Köhler (1. Platz) und Tobias Sältzer (3. Platz) beide Schüler für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren konnten. Hinter Köhler belegte Bax Bury (1. FSV Mainz 05) mit dem um einen Satz besseren Satzverhältnis gegenüber Tobias Platz 2. Auch das Duell um den letzten Startplatz für die Deutschen Meisterschaften war hart umkämpft. Hier hatte der Saarländer Kevin Qu mit dem um 7 Punkten besseren Ballverhältnis bei gleichem Spiel- und Satzverhältnis hauchdünn die Nase vorn und verwies Vincent Schwickert (TTC Zugbrücke Grenzau) und Paul Richter (TuS Weitefeld-Langenbach) auf die Plätze fünf und sechs. Jakob Schwarz (1. FSV Mainz 05, Platz 9) und Maximilian Bohn (TTC Wirges, Platz 10) komplettierten das Aufgebot des R.TTV.R.

Damit starten bei den Deutschen Schülermeisterschaften am 10./11.03.2018 in Niedersachsen 
Tobias Sältzer, Colin Grave, Enrico Liesenfeld, Louis Mesenholl, Meng Li, Larissa Berger und Ilsa Krebs,
bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am 21./22.04.2018 in der DTTB-Region 6 Max Bury, Tobias Sältzer, Layla Eckmann und Johanna Pfefferkorn.

Wir wünschen euch viel Erfolg!