Logo

.

Verbandsinfos
12.04.2018

DTTB sucht Sport-Inklusionsmanager/in

Der Deutsche Tischtennis-Bund ist mit über 550.000 Mitgliedern der zwölftgrößte Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund. Wir suchen zum 01.07.2018 zur Verstärkung unseres Teams im Generalsekretariat in Frankfurt am Main, das derzeit aus 20 Mitarbeitern besteht,

eine/n Sport-Inklusionsmanager/in

in Teilzeit 30 Std./Woche befristet auf 24 Monate bis zum 30.06.2020.

Die ausgeschriebene Stelle als „Sport-Inklusionsmanager/in“ ist Teil des DOSB- Projektes „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ und wird durch das BMAS aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe gefördert. Daher richtet sich die Stellenausschreibung gemäß § 78 SGB IX ausschließlich an Bewerber/innen mit einer Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Personen gemäß § 2 Abs. 2 SGB IX. Die Stelle wird gemäß E 9b TVÖD eingruppiert.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Koordinierung der angedachten Überführung des deutschen Para-TT-Sports vom DBS zum DTTB
  • Ausgestaltung dieses neuen Arbeitsfeldes innerhalb des DTTB
  • Mitarbeit in der AG Inklusion
  • Mitarbeit in der DTTB-Integrationskampagne One Game.One World. unter Einbringung eigenen Knowhows
  • Bearbeitung des Themas Inklusion im Tischtennis auf internationaler Ebene
  • Recherche-Arbeit und redaktionelle Mitarbeit im Rahmen der DTTB-Kommunikation (z.B. Erstellen von Berichten für Internet, Newsletter etc.)
  • Kommunikation mit Partnern (wie z.B. Verbänden, Einrichtungen der Behindertenhilfe etc.)
  • Ansprechpartner und Multiplikator für unsere Landesverbände und Vereine in Inklusionsfragen

 

Der DTTB versteht Inklusion als Querschnittsaufgabe. Der/Die Sport-Inklusionsmanager/in

  • berät die anderen DTTB-Mitarbeiter in Inklusionsfragen und
  • trägt dieses Thema in alle DTTB-Bereiche weiter hinein

 

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrungen mit dem Thema Inklusion
  • Erfahrungen mit Vereins- und Verbandsstrukturen
  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Eigene Tischtennis-Erfahrungen wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Selbstständigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (Abendtermine und Wochenende)
  • den sicheren Umgang mit gängigen Office-Programmen, Typo3-Erfahrungen wären von Vorteil
  • sichere Englischkenntnisse

 

Wir bieten:

  • Jobcoaching durch die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes Köln
  • Qualifizierung zum/zur DOSB-Übungsleiter/in, DOSB-Vereinsmanager/in oder DOSB-Verbandsmanager/in
  • Teilnahme an DOSB-Seminaren und Projektreffen
  • Einen interessanten und herausfordernden Tätigkeitsbereich
  • Ein modernes Arbeitsumfeld
  • Einen barrierefreien Zugang zu unseren Büroräumen
  • Ein eingespieltes, motiviertes Team

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis spätestens 30. April 2018 mit Ihrem möglichen Eintrittsdatum und unter Angabe, ob Sie besondere Vertraulichkeit wünschen, an den Generalsekretär des DTTB, Herrn Matthias Vatheuer, Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt, E-Mail: vatheuer.dttb@tischtennis.de, Internet: www.tischtennis.de, tel. Rückfragen unter 069/695019-17.

Zur Stellenausschreibung im pdf-Format

Zur Stellenausschreibung auf der Website des DTTB: www.tischtennis.de/news/dttb-sucht-sport-inklusionsmanagerin.html