Logo

.

Themenbereich
22.05.2018

Nachruf Fritz Eigler

 

Der RTTV trauert um seinen ehemaligen Verbandsschiedsrichterobmann. Fritz Eigler verstarb am 7. Mai im Alter von 78 Jahren. Er war fast sein gesamtes Leben dem Tischtennissport eng verbunden. Der Verstorbene war 60 Jahre lang Mitglied des Post SV Mainz, war aktiver Spieler und prägte den Verein über 30 Jahre als Abteilungsleiter und Vorstandsmitglied. Für den Verband war Fritz Eigler als engagierte Schiedsrichter tätig. Als einer der Ersten erwarb er vor rund 44 Jahren die DTTB-Schiedsrichterlizenz. 1981 legte er die Prüfung zum Internationalen Schiedsrichter ab. In dieser Funktion wirkte er an zahlreichen internationalen Veranstaltungen mit, einschließlich Welt- und Europameisterschaften. Von 1978 bis 2003 bekleidete er im RTTV das Amt des Schiedsrichterobmanns und gestaltete maßgeblich auch die Schiedsrichterentwicklung im Südwesten und im DTTB mit. 2009 beendete Fritz Eigler seine Tätigkeit als Unparteiischer. Er war bekannt für seine ruhige, ausgleichende Art. Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und Hilfsbereitschaft waren seine Markenzeichen. Fritz Eigler wollte nie im Mittelpunkt stehen. Als Spielleiter war er bedacht darauf, dass die Begegnungen konfliktfrei durchgeführt wurden. Er war ein Freund der Spieler, nicht deren Widerpart. Fritz Eigler wurde für sein Engagement mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet. Er erhielt die Ehrenurkunde des RTTV (1979), die Bronzene (1981), Silberne (1990) und Goldene Ehrennadel des RTTV (1999). Er war Ehrenmitglied des Post SV Mainz, Mitglied in dessen Ehrenrat, Träger der Vereinsehrennadel in Gold, wurde ausgezeichnet mit dem Silbernen Postillion und der Verdienstmedaille des Post SV. Der RTTV wird ein verdientes Mitglied in ehrender Erinnerung behalten.

 

Markus Baisch, Präsident