Logo
Themenbereich
06.06.2018

Jüngster RTTVR Nachwuchs sammelt Erfahrungen beim DTTB Talentcup

Mit Jordi Heinze und Elias Mehlig ( beide Mainz ) im Jahrgang 2007 der Jungen und Kaylee Mesenholl ( Ockenfels ) sowie Carina Weiß ( Weitefeld ) bei den Mädchen sowie im Jahrgang 2008 Magnus Löhlein ( Selztal ) und Johanna Braun ( Wirges )  nahmen insgesamt 6 Kinder des RTTVR am diesjährigen Talentcup des DTTB in Düsseldorf teil.

Bei diesem ersten nationalen Einzelwettkampf für die jüngsten Nachwuchsspieler nahmen in beiden  Jahrgängen jeweils die 24 besten Jungen und Mädchen aller Verbände teil. Über eine Vor- und Zwischenrunde in 6er Gruppen und einer Endrunde im KO System wurden alle 24 Plätze ausgespielt.

Nach 2 Tagen anstrengendem Wettkampf konnten sich bei den Jungen im Jahrgang 2007 Jordi und Elias beide in der vorderen Hälfte platzieren, Jordi belegte am Ende Platz 10, Elias Platz 11. Kaylle und Carina erwischten beide eine nicht optimale Vorrunde und mussten nach jeweils Platz 5 in der Vorrunde um die Plätze 13-24 kämpfen. Hier lief es gerade für Kaylee in Zwischen- und Endrunde wesentlich besser so dass sie am Ende noch einen guten 13. Platz belegte, Carina endete auf Platz 18.

Mit Magnus Löhlein und Johanna Braun nahmen im Jahrgang 2008 2 Kinder teil, die bisher noch nie über Verbandsebene mitgespielt haben. Beide konnten viele wichtige Erfahrungen sammeln, zeigten zum Teil gute Leistungen und konnten erfreulicherweise auch mehrere Spiele gewinnen. So konnte Johanna mit insgesamt 5 Siegen das Turnier auf Platz 17 beenden, Magnus belegte mit 4 Siegen Platz 16.

Die Wettkämpfe zeigten den 3 mitgereisten Trainern Lars Hönig, Josh Steinebach und Torsten Feuckert, dass unsere Jüngsten mit den meisten Nachwuchsspielern ihrer Altersklasse in Deutschland gut mithalten können, zu den besten zeigen sich aber noch deutliche Unterschiede in der technischen und taktischen Ausbildung. Hier gilt es unseren Kindern ein quantitativ und qualitativ noch besseres Training anzubieten, wenn man auch mit den besten mithalten möchte.

 TF