Logo

.

Sport Jugend
25.06.2018

Essenheimer Schülermannschaft bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften

 

Am Freitag ging es für die 5 Spieler und 2 Betreuer los nach Essen um das Abenteuer DSMM zu erleben und zu genießen, eingecheckt im Hotel wurde auch schon wieder die Tasche gepackt für das erste Training in der Sporthalle unweit des Hotels, dort kam es auch zur ersten Begegnung mit dem Titelfavorit Borussia Düsseldorf und uns war klar, das wird der neue Deutsche Meister und zum Ende der Veranstaltung behielten wir auch recht.


Am Samstag war aufstehen um 6 Uhr angesagt um zu frühstücken und sich auf den Weg zu machen, jeder wusste es wird ernst. Das erste Spiel um 9 Uhr ging gegen den MTV Jever(TTVN), dort hielten wir sehr gut mit und erkämpften uns ein 5:5. Um 12:30 war dann der VFR Fehlheim (HeTTV) unser nächster Gegner, dort mussten wir gleich zu Beginn die beiden Doppel abgeben und am Ende stand ein 3:6 aus unserer Sicht zu Buche (unsere einzige Niederlage). Zum Abschluss des ersten Turniertages ging es gegen den DJK Biederitz (TTVSA) das Spiel drehten wir trotz 2:4 Rückstand noch in ein 6:4 Sieg und ließ uns, die Betreuer als auch unsere Anhänger, die auf Eigeninitiative sich zusammen geschlossen hatten und die Reise nach Essen angetreten waren und uns lautstark und mit selbstgemachten Bannern unterstützten, jubeln und feiern. Ein einziges Spiel hatte gefehlt, sonst wäre es am Sonntag gegen die Borussen aus Düsseldorf gegangen.

 

Abends gab es vom Veranstalter TUSEM Essen, ein Public Viewing und Freigetränke und selbst die mitgereisten Fans durften von dem Angebot Gebrauch machen, dort schauten wir der DFB-Elf bei dem spannenden Spiel gegen Schweden zu um auch hier zum Schluss abermals zu feiern und zu jubeln. Ein rundum gelungener Tag. Aber kurz nach dem Abpfiff war wieder der Fokus auf den nächsten Gegner gestellt.


Am Sonntag ging es dann um die Plätze 5-8. Niemand geringerer als der FC Bayern München hieß unser erster Gegner. Die Mannschaft mit der Aufstellung Noel Gesswein, Paul Nickel, Fabian Wagner, Simon Wagner und dem Ersatzmann Marlon Juschkus ließ diesem großen Namen nicht die geringste Chance und fegte sie mit 6:0 vom Tisch. Damit war die Fangemeinde und Trainerstab jetzt völlig aus dem Häuschen. Im Spiel um Platz 5 kam es zur Begegnung mit dem DJK Sportbund Stuttgart, eine hochklassige Partie mit tollen Ballwechseln und überragender Stimmung. Beim Stande von 5:4 und 18:18 Sätzen für uns und 0:2 Sätzen, sah alles so aus, dass wir 6ter werden würde, aber angefeuerte von seinen Teamkameraden und Fans gelang es Simon Wagner noch das Spiel zu drehen. 6:4 Sieg und damit 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften!


Ein überragendes Wochenende für die Mannschaft, Wolfgang Wagner, den Fans (teilweise 30 Leute) und für mich, darüber werden wir noch lange sprechen und Erinnerung schwelgen. Ein rundum gut organisiertes Turnier. 

 

Ein großer Dank geht auch an Euch, dem Verband, der sein Kadertraining auf die Jungs ausgerichtet hat und sie fantastisch eingestellt und trainiert habt.

Dateien:

DSC 00256.9 M